Klebepistole
Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Ich glaube, du wirst mir zustimmen, wenn ich sage: Heißklebepistolen sind für viele Bastel- und Heimwerkeranwendungen unschlagbar praktisch. Der Heißkleber hält fast überall, bindet zuverlässig und ist schnell verfügbar.

Viele von uns möchten gerne basteln oder Modelle bauen. Aber die Frage ist: Welche sind die richtigen Klebepistolen? Du bist auf den richtigen Beitrag gestoßen. Mit unserem Klebepistolen Test 2021 wollen wir dir bei dem Kaufprozess helfen! Achte auf die Vor- und Nachteile. Den Vergleich haben wir schon im Voraus für dich gemacht.




Das Wichtigste in Kürze

  • Klebepistolen ermöglichen, dass du in relativ sehr kurzer Zeit verschiedene Materialien miteinander verkleben kannst.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen netzbetriebenen Heißklebepistolen und Akku-Heißklebepistolen, wobei beide Varianten in verschiedenen Klebeleistungen und Preisklassen zu finden sind.
  • Klebepistolen sind sehr zugänglich, allerdings stehen deine Ziele an erster Stelle. Generell gilt: je professioneller, desto teurer!

Klebepistolen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Klebepistolen gibt es unglaublich viele auf dem Markt. Doch nicht alle Heißklebepistolen überzeugen in ihrer Leistung und Dauer. Wir haben dir im Folgenden die besten Klebepistolen herausgesucht, um dich bei dem Kauf zu helfen.

Die beste Allround Klebepistole

Die Tilswall Klebepistole steht bei uns an der Spitze! Schon beim Auspacken fällt die gute Verarbeitung auf – ein Transportköfferchen als Beigabe sucht man jedoch vergebens.

Die Förderleistung ist ordentlich, die Austrittsdüse tropft nicht besonders stark nach. Kabelloser Betrieb ist für kurze Zeit möglich, die Pistole kühlt jedoch vergleichsweise schnell aus.

Bewertung der Redaktion: Die Heißklebepistole ist ergonomisch, schnell heiß und gut zu verwenden – klare Empfehlung!

Die beste Klebepistole für DIY

Das Blusmart Gerät ist sehr klein und leicht. Die Heißklebepistole braucht ca. 5 Minuten um aufzuheizen und ist dann einsatzbereit. Es gibt einen extra Ein- und Ausschalter um nicht jedes Mal den Stecker ziehen zu müssen.

Die LED ist praktisch und zeigt an, ob das Gerät eingeschaltet ist. Die Klebepistole ist sehr klein, sodass sie auch zum Beispiel für Kinderbasteln ideal geeignet ist. Sie ist optimal nicht nur für kleine Hände, aber auch für Personen, die z.B. aus gesundheitlichen Gründen die übliche Heisklebepistolen nicht halten können.

Bewertung der Redaktion: Klein, praktisch und ergonomisch – must have!

Die beste Akku-Heißklebepistole

Die Heißklebepistole GluePen von Bosch macht das Heißkleben so einfach wie nie zuvor. Die ergonomische Stift-Form des Geräts ist besonders klein und handlich. Dank des integrierten Lithium-Ionen-Akkus ist kein störendes Kabel im Weg und seine feine Düse ermöglicht präzises Arbeiten mit der Klebepistole.

Diese Heißklebepistole klebt alles wie er soll, gut dosierbar und ohne störendes Nachtropfen. Die Verarbeitung ist anständig, die Isolation gut. Auch die Aufheizzeit geht in Ordnung.

Bewertung der Redaktion: Bastel- oder Dekorationsarbeiten sowie kleinere Reparaturen im Haushalt werden damit zum Kinderspiel! Schau dir dieses Modell an!

Die Klebepistole mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Stecker ein, Gerät einschalten, dann dauert es ca 5 min dann ist die Heißklebepistole von Crenova auch schon betriebsbereit und es funktioniert super. Es ist zwar kein Spitzengerät aber für diesen Preis echt sehr Gut und mit 50 Klebesticks.

Durch die kleine Größe liegt die Pistole gut in der Hand. Das macht die Handhabung sehr angenehm, weil der Kleber auch dort landet, wo er hin soll. Dank des integrierten, herausklappbaren Stehfußes lässt sich die Pistole leicht aufstellen und steht relativ stabil.

Bewertung der Redaktion: Klein aber fein und noch dazu günstig. Ist nur zu empfehlen!

Die beste Heißklebepistole für Floristen

Die Heißklebepistole Gluematic 3002 von Steinel verfügt über eine Menge guter Eigenschaften. Mit ihren 45 Watt bringt sie als kabellose Heißklebepistole eine hohe Leistung mit. Die hohe Wattzahl macht sich besonders bei der großen Förderleistung von 16g/Minute in Verbindung mit der kurzen Aufheizzeit von nur 7 Minuten bemerkbar.

Durch die elektrische Temperatursteuerung wird die Überhitzung des Geräts verhindert. Aufgrund des mechanischen Vorschubs ist sie besonders anwenderfreundlich.

Bewertung der Redaktion: Wenn du etwas Ernstes unternehmen willst, dann ist diese Klebepistole die perfekte Wahl!

Klebepistolen: Kauf- und Bewertungskriterien

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Klebepistolen entscheiden kannst.

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Gewicht

Gewicht ist unserer Meinung nach das wichtigste Kriterium. Wenn deine Klebepistole nicht ergonomisch und leicht ist, dann willst du bestimmt eher nicht weitermachen. Sie sollten gut in der Hand liegen, damit du alles mühelos erledigen kannst!

Es gibt 150 Gramm Geräte, die Gramm als wahre Leichtgewichte bezeichnet werden dürfen. Die schwersten Modelle der Klebepistolen wiegen andererseits über 550 Gramm.

Wir denken auch an deine Kinder: die brauchen ein leichteres Gerät, um mit der Heißklebepistole basteln zu dürfen! Die leichten sind häufig die kleineren, sodass sie auch mit kleinen Kinderhänden gut benutzt werden können.

Aufheizzeit

Niemand will minutenlang warten, bis die Pistole einsatzbereit ist. Genau das wird von der Aufheizzeit gezeigt: Wie lange braucht deine Klebepistole, bis du es verwenden kannst? Generell gilt: Eine günstige Heißklebepistole ist meist mit einer längeren Aufheizzeit als ein teureres Modell versehen.

Wenn du eine Klebepistole nur ab und zu verwenden möchtest, dann kann eine Aufheizzeit von ca. 2 bis 5 Minuten genügen. Wenn du aber ganz intensiv arbeitest und die Heißklebepistole für den Heimwerker-Bereich brauchst, dann solltest du dir ein Gerät mit einer Aufheizzeit von 15 bis 50 Sekunden kaufen.

Wichtig ist, dass du eine klare Idee hast, wozu du die Pistole brauchst! Die Aufheizzeit ist nicht zu verachten.

Ladezeit

Dieses Kaufkriterium gewinnt an Bedeutung, wenn du dir eine Akku-Klebepistole kaufen möchtest! Das ist eine Art von den drei im späteren Teil vorgestellten Arten. Es gibt gute Modelle, die innerhalb von 2 Stunden einsatzbereit sind, das kommt aber nicht so häufig vor: Die meisten brauchen eher 4 bis 5 Stunden!

Wichtig in dem Zusammenhang ist das Verhältnis zwischen Akkuladung und Klebeleistung: Manche Geräte schaffen mit einer Akkuladung bis zu 15 Klebesticks direkt nacheinander, zeigen aber mit der Zeit keine besonders gute Leistung. Schau dir am besten die Heißklebepistolen an, die weniger Sticks zur Verfügung stellen, dafür aber eine konstante Leistung hervorbringen können.

Klebeleistung

Die Klebeleistung ist ein Kriterium, das vielen nicht bekannt vorkommt. Sie beschreibt, wie viel Gramm Klebstoff die Heißklebepistole innerhalb von einer Minute verarbeiten kann. Meistens zeigen Klebepistolen eine Förderleistung von etwa 3 bis 4 Gramm pro Minute. Es gibt aber natürlich effizientere Alternativen. Hier kommt wieder die Frage ins Spiel: Wozu brauchst du die Pistole?

Generell gilt: mehr Flexibilität führt zu höheren Preisen!

Wenn du ein Heimwerker bist, dann empfehlen wir dir eine Förderlesitung von mehr als 10 Gramm pro Minute, also ungefähr 15 bis 20.

Wenn du aber nur basteln willst, dann kann ein Gerät mit der Klebeleistung von unter 5 Gramm pro Minute genügen.

Klebepistolen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Folgenden wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Klebepistole beantworten. Wir haben die Fragen für dich herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essentiellen Hintergründe über Klebepistolen kennen.

Für wen eignet sich eine Klebepistole?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einer Heißklebepistole um ein Gerät, das dir die Möglichkeit anbietet, verschiedene Materialien zu verkleben. Das Werkzeug ist in den meisten Fällen mit einem Gehäuse aus Kunststoff versehen.

Klebepistole-1

Klebepistole eignet sich auch für Heimwerker.
(Bildquelle: unsplash.com/mariana b.)

Eine mögliche Anwendung der Heißklebepistole ist zum Beispiel in dem Bereich Heimwerk und Modellbau zu finden. Die Heimwerker können hiermit den Stoffbezug eines Couches befestigen oder Schränken festkleben.

Heimwerk und Modellbau sind zwei mögliche Anwendungsbereiche von Klebepistolen.

Bis jetzt ging es um den privaten Gebrauch, das sollte aber nicht immer der Fall sein. Ebenso werden diese Werkzeuge in vielen wirtschaftlichen Kontexten benötigt. Unter anderem gibt es viele Floristen, die Heißklebepistolen anwenden und das finden sie in den meisten Fällen extrem effizient, um unterschiedliche Materialien zu verkleben.

Welche Arten von Klebepistolen gibt es?

Wenn du dir eine Klebepistole kaufen möchtest, gibt es hauptsächlich zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst: die netzbetriebene Heißklebepistole und die Akku-Heißklebepistole. Wir haben dir die wichtigsten Vor- und Nachteile beider Arten nachfolgend zusammengestellt:

Typ Vorteile Nachteile
netzbetriebene Heißklebepistole niedrigeres Gewicht, höhere Leistung nicht mobil, Stolperfalle durch das Kabel
Akku-Heißklebepistole mobil verwendbar, vom Netzstrom nicht abhängig meist schwerer, meist leistungsschwächer, begrenzte Arbeitsdauer

Die netzbetriebenen Heißklebepistolen sind sehr bekannt. Sie verfügen über ein sehr niedrigeres Gewicht und liefern meistens eine sehr starke Klebeleistung. Das Problem ist aber, das du ein solches Gerät nicht mobil verwenden kannst.

Klebepistole-2

Eine Klebepistole eignet sich auch für Floristen.
(Bildquelle: pixabay.com/nastya_gepp)

Außerdem besteht die Gefahr, dass du über das Kabel stolpern kannst, d. h. auch das Kabel wird zu einem zweiten nicht zu verachtenden Problem.

Die netzbetribenen Klebepistolen verfügen über ein sehr niedrigeres Gewicht und liefern meistens eine sehr starke Klebeleistung.

Auf der anderen Seite hast du die Akku-Heißklebepistolen. Der erste selbstverständliche Vorteil ist die Unabhängigkeit solcher Geräte vom Netzstrom und ihre daraus folgende Mobilität. Das Problem ist aber, dass deine Arbeitsdauer eher begrenzt ist. Schau dir am besten unsere Meinung zu dem Kaufkriterium Aufladezeit an.

Was kostet eine Klebepistole?

Diese Frage kann man nie mit Sicherheit beantworten. Man muss die breite Preisspanne und die verschiedenen Hersteller berücksichtigen.

Es ist sehr sehr wichtig zu wissen, wozu du die Klebepistole brauchst. Bist du ein Florist? Dann schlagen wir vor, kauf dir am besten eher die hochwertigen Klebepistolen. Für einen ganz normalen privaten Gebrauch musst du dir keine Sorge machen: Es gibt immer sehr günstige Alternativen zwischen 10 und 20 Euro!

Typ Preisspanne
netzbetriebene Heißklebepistole 13-35 Euro
Akku-Heißklebepistole 20-50 Euro

Akku-Heißklebepistolen beginnen bereits ab einem Preis von 20 Euro, was im Vergleich zu der anderen Art einen “teuren” Start hat. Allerdings ist die Qualität in den meisten Fällen höher und du kannst davon ausgehen, dass sie robuster sind.

Die netzbetriebenen Klebepistolen sind einfacher und mehr zugänglich. Für einen privaten Gebrauch sind sie ideal. Man kann schon bei Rossmann ein günstiges Gerät für 13 Euro finden.

Wo kann ich eine Klebepistole kaufen?

Du kannst Klebepistolen natürlich sowohl in einem Fachhandel als auch im Internet oder in Supermärkten/Drogerien kaufen. Jede Möglichkeiten wird von bestimmten Vor- und Nachteilen begleitet.

Klebepistole-3

Man kann eine Klebepistole zum Basteln verwenden.
(Bildquelle: unsplash.com/elena kloppenburg)

Der Online-Verkauf hat in Bezug auf seine Flexibilität die Nase vorn. Du musst nicht deine Wohnung verlassen und die Vielfalt ist atemberaubend. Du kannst in Ruhe überlegen, was dir am besten passt. Außerdem sind die Preise in den meisten Fällen niedriger als im Fachhandel. Die Bestseller? Amazon und Ebay!

Der Online-Kauf hat den Vorteil, dass du in Ruhe überlegen kannst, was dir am besten passt!

Die Fachhändler und Supermärkte bieten heutzutage günstige Alternativen, was von Vorteil sein kann. Lidl, Aldi Süd, Kaufland sind einige von den Supermärkten, die Klebepistolen im Sortiment haben.

Allerdings gibt es einen Mangel an Vielfalt, was deine Entscheidung erschweren kann.

Hier noch als Zusammenfassung:

  • Ebay.de
  • Amazon.de
  • Real
  • Obi
  • Rossmann
  • Aldi
  • Bosch
  • Bauhaus

In unserer Seite stellen wir auch viele Klebepistolen vor. Schau dir alles in Ruhe an!

Welche Alternativen gibt es zu einer Klebepistole?

Neben Klebepistolen gibt es weitere Hilfsmittel, denen eine ähnliche Funktion zugesprochen wird. Klebeprodukte können vielfältig sein und die verschiedensten Formen haben. Im folgenden Abschnitt werden wir dir eine kurze Übersicht über die Alternativen zu Klebepistolen geben.

Alternative Beschreibung
Akku-Klebestift Ein solches Heißklebegerät besitzt die Form eines Stifts und weist kompakte Maße auf. Betrieben wird es über einen Akku. Deshalb kannst du einen solchen Klebestift mobil verwenden.
Holzleim Holzleim eignet sich für das Kleben von Holz. Für Gegenstände, die der Witterung ausgesetzt sind, gibt es extra wasserfesten Leim.

Jede der Alternativen hat gewisse Vorteile, die nicht zu verachten sind. Dennoch scheinen die Klebepistolen den anderen in vielen Kriterien überlegen zu sein. Nicht zufälligerweise sind die Klebepistolen sehr verbreitet heutzutage.

Welche Tipps gibt es für die Anwendung von Klebepistolen?

Nun wollen wir dir paar Tipps geben, die dein Leben erleichtern werden:

  • Materialien in der Arbeitsnähe: Achte darauf, dass es sich keine Materialien in der Arbeitsnähe befinden, die leicht brennbar sind. Man muss nicht vergessen, dass die Klebepistole ziemlich heiß werden kann.
  • Kleines Hack: Es kann sinnvoll sein, das Werkstück mithilfe eines Föhns anzuwärmen.
  • So trocken wie möglich: Die zu bearbeitende Stelle muss so trocken sein, um einen reibungslosen Prozess zu ermöglichen.

Sei vorsichtig mit der Klebepistole. Wir hoffen, dass dir die oben genannten Tipps helfen werden!

Fazit

Heute werden Heißkleber in verschiedensten Spezifikationen für Industrie, Handwerk und Heimwerkeranwendungen hergestellt. Mithilfe von denen kannst du die verschiedensten Materialien miteinander verkleben und sehr schöne Modelle bauen!

Es gibt wie gesagt zwei Arten, auf die du achten solltest. Zum Basteln oder für kleine handwerkliche Tätigkeiten eigenen sich Akku-Heißklebepistolen besonders gut, weil man standortungebunden ist und kein störendes Kabel hat. Für Profi-Handwerker sollte die Heißklebepistole eine hohe Leistung sowie eine große Kleber-Fördermenge haben.

Bildquelle: Kaewsai/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte