Zuletzt aktualisiert: 17. November 2021

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

In Ländern wie unserem, in denen wir Sonne, Strand und gutes Wetter haben, sind Lenkdrachen eine perfekte Alternative für angenehme Spaziergänge oder sogar für Sport. Mit den Kindern am Strand zu spielen und den Drachen mit Tricks zum Stehenbleiben, Flippen, Schweben, Drehen oder Rollen in der Luft zu bringen, kann eine sehr lustige und anregende Aktivität sein.

Außerdem ist das Spielen mit dem Lenkdrachen eine hervorragende Aktivität für Menschen jeden Alters. Als sozialer Sport macht er viel Spaß. Vom ersten Punkt an und unabhängig von deinem Niveau wirst du beim Drachenfliegen immer lachen und das Spiel und die Gesellschaft genießen können. In diesem Artikel helfen wir dir, die beste Option für dich auszuwählen, und du erfährst alle ihre Geheimnisse. Lass uns anfangen zu fliegen!




Das Wichtigste in Kürze

  • Lenkdrachen sind so konstruiert, dass ein Pilot sie mit präzisen Bewegungen seiner Arme und Hände durch die Luft manövrieren kann.
  • Diese Drachen können sehr vielfältige und präzise Bewegungen ausführen, egal ob schnell oder langsam und bei verschiedenen Windarten.
  • Es gibt heute viele verschiedene Arten von Lenkdrachen auf dem Markt, abhängig von ihrer Größe, ihrem Design, ihrer Steuerung und ihrem Herstellungsmaterial.

Lenkdrachen Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier sind die vier besten Lenkdrachen, die du auf dem Markt finden kannst. Du hast die Möglichkeit, zwischen den von den Nutzern am meisten geschätzten Optionen zu wählen, und jede von ihnen hat ihre eigenen Merkmale. Du solltest dir jedoch die Beschreibungen genau ansehen, vor allem, wenn sie von Kindern bedient werden sollen. Sieh dich um!

Kaufberatung: Was du über Lenkdrachen wissen solltest

Bevor du einen Lenkdrachen kaufst, solltest du unbedingt alle Fragen beantworten, die du hast. Außerdem solltest du das Alter der Person, die es benutzen wird, und den Ort, an dem du es fliegen willst, berücksichtigen, um die richtige Größe und Schnurlänge zu berechnen. Deshalb zeigen wir dir im Folgenden die Fragen, die die meisten Nutzerinnen und Nutzer haben. Pass auf!

cometas siendo voladas

Ein Lenkdrachen kann als ein Fluggerät definiert werden, das schwerer als Luft ist und dank der Kraft des Windes und einer oder mehrerer Schnüre fliegt, die es vom Boden in der richtigen Flugposition halten. (Quelle: katiazorzenone: 1649092/ pixabay)

Was genau sind Lenkdrachen?

Ein Lenkdrachen kann als ein Fluggerät definiert werden, das schwerer als Luft ist und dank der Kraft des Windes und einer oder mehrerer Schnüre fliegt, die es vom Boden aus in der richtigen Flugposition halten.

Außerdem hat der Lenkdrachen eine Gewebestruktur aus Stäben, die vom Rest nicht zu unterscheiden ist. Das macht ihn sehr leicht und manövrierfähig für jede Erfahrungsstufe.

Normalerweise wird er mit bis zu 4 Kunstfluglinien gesteuert. Diese Funktion ist anders aufgebaut als die statischen, die mit nur einer Person gesteuert werden. Auf dem heutigen Markt sind die Elemente des Lenkdrachens wie folgt

  • Verbinder
  • Segeltuch
  • Ruten
  • Zäume
  • Schwanz
  • Fliegende Leinen

Der Lenkdrachen ist in der Lage, sehr vielfältige und präzise Bewegungen auszuführen, egal ob schnell oder langsam und bei verschiedenen Windarten. Er hat mehrere Fluglinien und wenn du ihn gut beherrschst, kannst du mit ihm jede erdenkliche Bewegung machen.

Wie fliegt man einen Lenkdrachen?

Das Fliegen eines Lenkdrachens lernt man nicht an einem einzigen Tag. Wie bei allen Sportarten kann es etwas verwirrend sein, wenn du es noch nie gemacht hast. Es braucht also Übung, Hingabe und Geschick.

Glücklicherweise ist das Fliegen eines Lenkdrachens relativ einfach, wenn du ihn richtig zusammenbaust und daran denkst, dass Symmetrie und Kontrolle die Schlüssel sind. Hier sind die typischen Bewegungen, die du lernen musst

  1. Baue die Lenkdrachenstangen richtig zusammen: Nimm den Lenkdrachen aus der Verpackung und suche die drei mitgelieferten Stangen. Es gibt zwei identisch geformte und ein kürzeres Exemplar. Die kürzere Stange wird waagerecht durch den Drachen gesteckt, zwischen den beiden Stangen, die am oberen Ende des Drachens einrasten. Achte auf den richtigen Abstand zwischen den Saiten.
  2. Verbinde die Spreizen mit den unteren Stangen: Die Spreizen sind stabförmige Teile, die am letzten Ende des Lenkdrachens befestigt sind. Stecke die Spreizer in die Öffnungen, die mit den beiden unteren Stangen verbunden sind.
  3. Löse die Leinen des Lenkdrachens: Lasse den Drachen auf dem Boden liegen und lasse die linke und rechte Leine los, um sicherzustellen, dass sie die gleiche Länge haben.
  4. Starte den Drachen: Mache gleichzeitig einen großen Schritt rückwärts und ziehe beide Hände schnell auf beiden Seiten deines Körpers nach unten. Dadurch wird die Luft unter den Schwanz des Drachens gepresst und er wird in den Himmel geschleudert.

Welche Vorteile hat das Fliegen eines Lenkdrachens?

Der Lenkdrachen ist im Grunde ein Flugobjekt, das nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern genutzt wird. Das Fliegen eines Lenkdrachens hat viele Vorteile für die körperliche, geistige und intellektuelle Gesundheit. Außerdem stärkt es die kognitive Entwicklung der Persönlichkeit, insbesondere im sozio-emotionalen Bereich. Für Jung und Alt hat diese Aktivität besondere Vorteile

  • Für Kinder: Für sie ist der Drachen ein Handwerk, das dann als Spiel und mit der Absicht, dass er fliegen kann, eingesetzt wird. Sie können mit ihrer Familie einen eigenen Drachen basteln und ihn mit ihren Freunden oder Eltern steigen lassen, wodurch ihre körperlichen und kognitiven Fähigkeiten gefördert werden.
  • Für Erwachsene: Das Fliegen eines Lenkdrachens ist ein kostengünstiges, relativ einfaches und bequemes Hobby. Außerdem ist diese Gewohnheit ein hervorragender Grund für die Menschen, in Parks zu gehen, sich mit Freunden oder der Familie zu treffen und Momente im Freien zu genießen und zu teilen.

Welche Arten von Drachen gibt es?

Heutzutage können Drachen nach vielen verschiedenen Gesichtspunkten eingeteilt werden, entweder nach ihrer Größe, nach dem Alter des Benutzers oder nach ihrem Design. Es gibt verschiedene Drachentypen, obwohl es eine sehr einfache und weit verbreitete Klassifizierung unter vielen Drachenenthusiasten und Profis gibt, die sie je nach ihrem Flugverhalten in sechs Kategorien einteilt.

Es ist wichtig, dass wir diejenigen auswählen, die am besten zu uns und dem Ort passen, an dem wir sie fliegen werden. Dazu sagen wir dir in der Tabelle, wie du mehr über Lenkdrachen erfährst.

Merkmal
Statische Drachen Das sind Drachen, die mit einem einzigen Faden oder einer einzigen Leine gesteuert werden und mit dem Wind steigen, um mehr oder weniger ruhig am Himmel zu bleiben. Sie sind aufgrund ihrer Herkunft die traditionellsten und ältesten.
Kinetische Drachen Es handelt sich um Einleiner-Drachen, die jedoch so konstruiert und gebaut sind, dass sich ihre Struktur durch die Wirkung des Windes in der Luft wellenförmig bewegt.
Aktivdrachen Dies sind sehr leichte Einleiner-Drachen, die auch bei sehr wenig Wind oder in geschlossenen Räumen geflogen werden können. Ihr Reiz liegt darin, dass sie sehr wendig sind und nach dem Willen des Piloten gelenkt werden können.
Lenkdrachen Diese sind so konzipiert, dass sie sehr unterschiedliche und präzise Bewegungen ausführen können, entweder schnell oder langsam und bei verschiedenen Windarten. Sie können unterschiedlich geformt sein und zwei, drei oder vier Linien zur Kontrolle haben.
Zugdrachen Dabei handelt es sich um Drachen mit aufblasbaren Zellen, die je nach Größe eine große Kraft auf die Person ausüben können, die sie bedient.
Diese Drachen können auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Die größeren werden verwendet, um einen kleinen dreirädrigen Wagen, einen Buggy, ein Surfbrett, auf Schnee oder auf großen Schlittschuhen zu bewegen.
Kampfdrachen Die Leinen dieser Kampfdrachen sind in der Regel mit feinem Glaspulver beschichtet, um die Leine des Gegners zu durchtrennen, der dann seinen Drachen verliert.
Es ist nicht einfach, einen Kampfdrachen zu fliegen, da sie instabil sind und dazu neigen, sich im Wind zu drehen.

Wo können Lenkdrachen geflogen werden?

Ein Lenkdrachen muss an einem übersichtlichen Ort fliegen, um dies ohne Probleme zu tun. Der Strand, eine große Esplanade oder eine Wiese sind ideale Orte. Für diejenigen von uns, die in der Nähe des Meeres leben, ist der beste Ort der Strand, wenn der Wind vom Meer kommt. Wenn du dich in einem Gebiet befindest, das nicht flach ist, fliegst du am besten hoch oben, wo der Wind gleichmäßiger weht.

Ein sehr schlechter Ort zum Fliegen ist dagegen hinter Gebäuden, hohen Bäumen oder Bergen, weil dort Turbulenzen entstehen. Turbulenzen lassen den Drachen schlecht oder gar nicht fliegen. Außerdem könnte ein unkontrollierter Sturz des Drachens andere Personen verletzen.

cometas de papel

Denke daran, dass Kinder und Jugendliche, die einen Drachen steigen lassen, von einem Erwachsenen begleitet werden müssen, um Missgeschicke zu vermeiden. (Quelle: smarko: 1367186/ pixabay)

Welche Sicherheitsvorkehrungen müssen bei der Benutzung eines Lenkdrachens beachtet werden?

Obwohl es keine Vorschriften oder Regeln für diese Praxis gibt, bedeutet das nicht, dass es keine Sicherheitsmaßnahmen gibt. Es ist sehr wichtig, die folgenden Überlegungen zur Verwendung von Lenkdrachen zu berücksichtigen, die nicht nur unsere Integrität, sondern auch die anderer unbeteiligter Personen betreffen

  • Lasse niemals einen Drachen in der Nähe von Masten und Stromleitungen steigen.
  • Es wird nicht empfohlen, metallische Materialien oder Schnüre am Kite zu verwenden. Das könnte Strom anziehen.
  • Fliege den Kite nicht bei schlechtem Wetter oder Regen. Nasse Schnüre können Strom anziehen.
  • Lass den Drachen nicht in der Nähe von Straßen oder in der Nachbarschaft steigen. Es kann die Aufmerksamkeit der Fahrer ablenken. Und wenn möglich, sollten sich auf der Seite, von der der Wind kommt, keine Gebäude oder Bäume befinden.
  • Denke daran, dass Kinder und Jugendliche, die einen Drachen steigen lassen, von einem Erwachsenen begleitet werden sollten, um Missgeschicke zu vermeiden.

Kaufkriterien

Wenn du den besten Lenkdrachen kaufen möchtest, haben wir für dich einige Kriterien zusammengestellt, die du beachten solltest, bevor du ihn in den Einkaufskorb legst. Das sind die Faktoren, die den Unterschied zwischen einem angenehmen und einem unvergesslichen Erlebnis ausmachen können, besonders wenn es darum geht, die Erwartungen der Kinder zu erfüllen. Lies weiter, damit du mit deiner Wahl ins Schwarze triffst.

Größe

Es gibt keine festen Parameter. Um jedoch eine gemeinsame Referenz zu haben, können wir vorschlagen, dass eine Größe zwischen 1,80 und 2,5 die ideale Größe für Erwachsene und Benutzer mit einer gewissen Gewandtheit in der Lenkdrachensteuerung ist. Unterhalb dieser Maße wird die Steuerung einfacher, da es sich um Modelle für Kinder handelt.

Du kannst von Minidrachen von wenigen Zentimetern bis zu Riesendrachen von zehn Metern finden. Ein Drachen von weniger als 30 cm gilt als klein, ein mittelgroßer Drachen bis zu 3 m, und von da an kann man Drachen mit einer Höhe von mehr als 3 m sehen. Je nach Art des Spielers lassen sich die Drachen einteilen in:

Spielertypen Größe
Für Kinder 90 cm ~ 150 cm
Für Erwachsene 150 cm ~ 250 cm
Für Fachleute 250 cm ~ mehr

Design

In Wirklichkeit ist die Vielfalt der Lenkdrachenformen unüberschaubar. Obwohl die meisten Leute die Delta-Wing-Lenkdrachen als den gängigsten Typ im Kopf haben, fallen auch die sogenannten Kite-Drachen in die Kategorie der Lenkdrachen, da sie auf ähnliche Weise wie die Delta-Wing-Drachen Tricks ausführen können.

Allerdings erfordert jeder Drachentyp eine andere Technik. Damit du mehr über Lenkdrachen erfährst, findest du hier die drei häufigsten Kategorien

  • Delta: Dieses Modell ersetzt den bekannten Bow und ist die neueste Entwicklung bei den Kites und heutzutage das beliebteste auf der ganzen Welt. Diese Art von professionellem Lenkdrachen hat eine realistische Adlerform mit leuchtenden Farben, ideal für Kinder. Sie haben ein dreieckiges Design, das ein einfaches Fliegen garantiert. Außerdem sind sie sehr leicht und bequem für Kinder zu beherrschen.
  • Wind: Um diese Art von Lenkdrachen zu beherrschen, brauchst du eine gute Luftströmung, damit der professionelle Lenkdrachen fliegen kann. Je schwerer der Kite ist, desto mehr Windgeschwindigkeit und Kraft braucht er.
  • Depower: Bei dieser Art von professionellem Lenkdrachen ist es möglich, den Anstellwinkel während des Fluges zu verändern, dank eines Umlenksystems, das die Leinen modifiziert und so eine Verformung verhindert.

chica en la playa

Heutzutage können Drachen aus vielen verschiedenen Gründen klassifiziert werden, sei es die Größe, das Alter des Benutzers oder das Design. (Quelle: Ben Mater: p6vS3qwD50/ unsplash)

Threads

Hier werden wir die häufigsten und gefragtesten Threads in einem Lenkdrachen teilen. Es stimmt, dass es verschiedene Materialien mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften gibt. Die gefragtesten Eigenschaften eines Garns sind jedoch

  • Bruchsicherheit: Die Festigkeit der Leine ist eine der wichtigsten Eigenschaften für jede Art von Lenkdrachen.
  • Leichtigkeit: Das Gewicht der Leine ist das Gewicht des Drachens. Je leichter der Drachen also ist, desto weniger Wind können wir fliegen.
  • Unelastizität: Je mehr Elastizität, desto mehr Kraft haben wir, um den Drachen zu fliegen.

Unter Berücksichtigung der am meisten benötigten Eigenschaften (und wie sie sich auswirken) der Garne eines Lenkdrachens sind die gängigsten Materialien für diese Komponente

  • Nylon
  • Dacron
  • Dyneema-Spektren
  • Kevlar

Kite-Griff

Es gibt eine große Auswahl an Lenkdrachengriffen auf dem Markt, von einfachen Plastikgriffen bis hin zu ausgeklügelten Zugsystemen. Derzeit sind die gängigsten auf dem Markt

  • Kunststoff: Wird sowohl zum Aufwickeln der Leine als auch zum Fliegen verwendet. Attraktiv im Preis und ein bisschen bequemer als Reifen.
  • Reifen: Sehr gut zum Aufwickeln der Schnur, ohne Verdrehungen zu verursachen. Allerdings ist es beim Fliegen nicht sehr angenehm.
  • Riemen: Viel nachsichtiger als die Plastikriemen. Die Schnur kann auf einem Wickler aufgewickelt werden. Unverzichtbar für Freestyle. Es gibt gepolsterte Modelle für mehr Halt.
  • Fingerriemen: Bietet maximale Sensibilität. Ideal für Freestyle und zum Fliegen bei leichtem Wind.
Jorge Martín CervantesLA COMETA COMO JUEGO RECREATIVO
„Das Drachenfliegen ist Kunst und Sport, Freizeit und Herausforderung zugleich und bringt die Menschen immer noch auf fabelhafte Weise miteinander in Kontakt“.

Fazit

Die erste Erfahrung mit einem Lenkdrachen ist eine wunderbare Erinnerung, die du nie vergessen wirst. Das Drachenfliegen ist wie ein Schatz, der es dir ermöglicht, mit den Menschen, die du liebst, Spaß zu haben, aber auch sportliche Werte zu lernen. Wenn du ein Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten bist, kannst du den Spaß am Fliegen in der Natur, am Strand oder an einem Ort mit schöner Landschaft genießen.

Bevor du einen Lenkdrachen kaufst, musst du auf seine Eigenschaften achten, denn es gibt viele verschiedene Arten von Drachen. Andererseits sind nicht alle Orte ideal für das Fliegen eines Lenkdrachens, und es müssen bestimmte Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Achte auf die Details und denke daran, gefährliche Stellen zu vermeiden, auch wenn sie frei sind.

Jetzt bist du an der Reihe, einen Lenkdrachen auszuwählen. Befolge unsere Ratschläge und du bekommst den besten Lenkdrachen auf dem Markt. Es ist Zeit, Spaß mit deinem Lenkdrachen zu haben!

(Bildquelle: Niko_Shogol: 2173917/ pixabay)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte