Roboter für Kinder
Zuletzt aktualisiert: 22. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte

26Stunden investiert

12Studien recherchiert

45Kommentare gesammelt

Roboter für Kinder sind digitale Spielzeuge, die Kindern Freude am Spiel bescheren sollen. Doch in der heutigen Zeit können sie meist noch viel mehr als das. Moderne Roboter für Kinder reichen von mit Fernbedienungen oder App ferngesteuerten, über programmierbare Roboter zum selbst zusammenbauen, die Kinder sogar lehren. Ob es nun der klassische Spielzeugroboter oder doch ein Lernroboter sein soll, für jedes Kind in jeglichem Alter und Entwicklungsstand gibt es den passenden Roboter.

Mit unserem umfassenden Roboter für Kinder Test 2021 wollen wir behilflich sein und Vor- sowie Nachteile verschiedener Roboterarten aufzeigen. Wir verglichen Roboter für Kinder und haben die besten für dich ausgewählt. Im Folgenden wollen wir dir diese vorstellen und dir somit eure Auswahl- und Kaufentscheidung erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Roboter für Kinder sind technische Spielzeuge, die Kinder zur Interaktion aktivieren sollen. Sie können als Spaßartikel sowie als Möglichkeit des spielerischen Lehrens verwendet werden.
  • Roboter für Kinder sind für Kinder eines Mindestalters von 3 Jahren geeignet. Nach Angaben vieler Hersteller werden Roboter für Kinder bis zum Alter von circa 14 Jahren bevorzugt.
  • Beim Kauf eines Roboters für Kinder solltest du besonders auf die Energiequelle und Laufzeit sowie die Sicherheit des Roboters achten. Diese Kriterien bestimmen nämlich signifikant die Lebensdauer und Qualität des Roboters.

Roboter für Kinder Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es besteht ein sehr großes Angebot an Robotern verschiedener Arten. Im Folgenden haben wir 6 Produkte für Roboter für Kinder für dich gefiltert.

Der beste Roboter für Kinder mit Fernbedienung

Der intelligente Roboter für Kinder von ANTAPRICS ist ein Spielzeugroboter und besticht durch seine im Lieferumfang enthaltene, batteriebetriebene Fernbedienung und ermöglicht somit eine flexible Steuerung des Roboters. Auch die integrierten Rollen an den Füßen tragen zu einem beweglichen Manövrieren mit der Fernbedienung bei. Mit seinen 60 Minuten Laufzeit haben Kinder lange Freude am Spiel, sollte der Akku einmal leer sein, kann der Roboter einfach mit dem mitgelieferten USB-Kabel wieder aufgeladen werden.

Dieser Roboter für Kinder eignet sich also ideal als Geschenk zu jedem Anlass, während er maximalen Spielspaß sowie auch gleichzeitig gewisse Sicherheitsstandards durch umweltfreundliche Materialien und keine spitzen und scharfen Einzelteile, einhält.

Bewertung der Redaktion: Der ANTAPRICS Roboter für Kinder eignet sich besonders für Eltern, die ihren Kindern ab 3 Jahren eine Freude und langfristig dauerhaften Spaß am Spiel ermöglichen wollen.

Der beste Roboter für Kinder ab 3 Jahren

Der Lernroboter FKC35 von Fisher-Price ist der beste Roboter für besonders junge Kinder. Er fördert kognitive und motorische Fähigkeiten und motiviert das Kind sich zusammen mit ihm zu bewegen. Der Roboter wird mit mitgelieferten Batterien betrieben. Durch seine überschaubaren Maße von 32.7 x 14.4 x 35 cm und einem Gewicht von 712 Gramm sind auch junge Kinder dazu in der Lage eigenständig, jedoch unter Aufsicht der Eltern, mit dem Roboter zu hantieren.

Besonders sehr junge Kinder freuen sich, wenn sie die Welt entdecken und erforschen dürfen. Gib deinem Kind mit diesem Produkt doch einen Mentor mit an die Hand, der es ermuntert und ihm spielerisch wichtige Grundfähigkeiten vermittelt.

Bewertung der Redaktion: Empfehlenswert ist dieser Roboter für Kinder ab 3 Jahren, die gleichzeitig wichtige Fähigkeiten erlernen und Spaß haben sollen. Das Produkt ist durch seine Abmessungen perfekt auf das Alter ab 3 Jahren abgestimmt.

Der beste Roboter für Kinder ab 12 Jahren

Der beste Roboter für bereits ältere Kinder ist das Musikroboterset TG714 von Think Gizmons. Dieses Set ermöglicht es Kindern ab 12 Jahren ihren eigenen Roboter zusammenzubauen. Das Set besteht aus 221 Zubehörteilen aus laser geschnittenem Holz. Zusätzlich ist die genaue Anleitung zum Zusammenbauen des Roboters in 5 Sprachen vorhanden. Es handelt sich um unbehandeltes, umweltfreundliches Holz, welches durch das Auslösen beweglicher Teile Musik abspielt.

Wenn du deinem Kind spielerisch analytische sowie mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten noch näher bringen wollen, ist dieses Produkt die perfekte Wahl für sie. Neben Lerneffekten fördert es zusätzlich auch die Konzentrationsfähigkeit.

Bewertung der Redaktion: Wir empfehlen das Set bereits reiferen Kindern, die Lust haben sich mit etwas Außergewöhnlichem auseinanderzusetzen. Außerdem ist dieses Set durchaus durch neutral gehaltene Äußerlichkeiten für alle Geschlechter geeignet.

Der beste Hunderoboter für Kinder

Der Hunderoboter von Anysun besticht unter den Hunderobotern für Kinder. Dieses Produkt ist ein intelligenter Roboterhund und besitzt alle Fähigkeiten, die auch ein echter Hund besitzt. Der Roboterhund lässt sich zusätzlich über eine App programmieren und ist somit in der Lage weitere Tricks zu lernen. Außerdem kann der Roboter über drei verschiedene Arten gesteuert werden: über Berührungen, die App und die eigene Stimme. Zusätzlich fungiert der Roboterhund als Bluetooth-Lautsprecher.

Du möchtest deinem Kind den Traum eines kleinen Welpen erfüllen? Dann greife zu dem besten Hunderoboter von Anysun und schenke deinem Kind somit einen treuen Begleiter! Denn wie heißt es so schön? Der Hund ist der beste Freund des Menschen.

Bewertung der Redaktion: Wir empfehlen diesen Roboterhund jedem Kind, das Tiere liebt und sich den Traum eines kleinen Welpen erfüllen will. Aufgrund der Erscheinung als Roboterhund und nicht als typischer Roboter ist dieses Produkt etwas für Jungen sowie Mädchen.

Roboter für Kinder: Kauf- und Bewertungskriterien

Folgend werden wir dir mitteilen, welche Kriterien dir bei der Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten von Robotern für Kinder behilflich sein kann. Die Eigenschaften, auf die du bei der Auswahl eines Roboters für Kinder achten solltest, sind:

In den nächsten Paragrafen informieren wir dich darüber, was bei den Kriterien jeweils besonders wichtig ist. Auf diese Kriterien besonderen Wert zu legen wird dir helfen den sichersten und individuell am besten passenden Roboter für den Kind zu finden.

Steuerung

Die Steuerung eines Roboters für Kinder ist ein wichtiges Kriterium für dessen Auswahl. Nicht alle Kinder jeglichen Alters sowie physischen und psychischen Zustands können mit der gleichen Art von Steuerung gleichermaßen geeignet umgehen.

Die Steuerung von Robotern für Kinder lassen sich in vier unterschiedliche Systeme einteilen. Als leichteste Form der Steuerung werden Roboter über Knopfdruck gesteuert. Diese Steuerung bietet sich besonders für sehr junge Kinder an. Der nächste Schritt ist dann die Fernsteuerung über eine Fernbedienung. Fernsteuerung ist die gezielte Wirkung auf technische Geräte über eine gewisse Entfernung hinweg.

Es ist daher wichtig, dass du bei der Auswahl eines Roboters darauf achtest, dass er über eine angemessene Distanz hinweg von dir gesteuert werden kann. Besonders praktisch ist diese Form der Steuerung, da du für sie kein Fachwissen benötigst und trotzdem dazu fähig bist deinen Roboter flexibel zu bedienen.

Die zweite Form der Steuerung erfolgt über eine App, die auf das Smartphone oder das Tablet geladen wird. Durch die Steuerung über eine App haben differenzierte Typen von Robotern die Möglichkeit sich autonom zu verhalten oder können entsprechend individuell programmiert werden. Je nach Art des Roboters gibt es hier unendlich viele Möglichkeiten den Roboter zu programmieren.

Zum Beispiel sind programmierbare Roboter dazu fähig bestimmte Gegenstände zu transportieren. Diese Programmierungen werden dann über die App auf deinem Endgerät abgespeichert und können somit nach Belieben immer wiederverwendet werden. Programmierbare Roboter eignen sich schon ab einem Alter von 8 Jahren. Bei dieser Art von Robotern ist auch häufig eine Sprachsteuerung möglich.

Sicherheit

Natürlich ist die Sicherheit des Roboters für das Kind ein entscheidendes Kriterium für die Auswahl und den Kauf. Hier spielt die Verarbeitung und das Material des Roboters die Hauptrolle. Während für vor allem jüngere Kinder weichere Materialien besonders geeignet sind, können Kinder mit fortschreitendem Alter bereits mit Robotern aus festeren Materialien wie beispielsweise Metall hantieren. Du solltest darauf achten, dass der Roboter robust ist und Stürze auf den Boden aushält.

Außerdem sollten sich dadurch keine Einzelteile lösen. Vor allem, wenn der Roboter für ein Kind unter 6 Jahren gedacht ist, solltest du bei der Auswahl des Roboters darauf achten, dass er keine verschluckbaren Einzelteile enthält.

Beachte jedoch, dass Roboter für Kinder niemals ohne elterliche Aufsicht benutzt werden sollten!

Auch solltest du auf Zertifikate achten, die die Qualität des Roboters bestätigen. Hier sind die Gesundheitssicherheit und die Verschleißfestigkeit von besonderer Bedeutung. Bestimmte Zertifikate beweisen, dass die Roboter umfassend geprüft sind.

Diese Kontrolle der Materialien schließt die Robustheit der Roboter ein sowie die Enthaltung giftiger Stoffe aus. Das Material sollte umweltfreundlich sein, falls es von Kindern in den Mund genommen werden sollte. Hier solltest du auf sogenannte ABS-Stoffe setzen. Trotzdem sollten Roboter für Kinder, auch wenn sie robustes und umweltfreundliches Material enthalten, nicht ohne Aufsicht der Eltern benutzt werden.

Funktionen

Auch die Funktion des Roboters ist ein bedeutendes Kriterium für die Auswahl eines individuell passenden Roboters. Über die Funktionen des Roboters tritt dieser nämlich mit dem Kind in Verbindung, baut ein persönlicheres Verhältnis auf und vermittelt Eindrücke.

Schon die simpelsten Roboter funktionieren nach dem Prinzip der künstlichen Intelligenz, indem sie beispielsweise in der Lage sind Musik abzuspielen, sich zu bewegen beziehungsweise zu tanzen oder bestimmte Gesten auszuführen. Es gibt aber auch Roboter mit speziellen Lichteffekten.

Ausgewählte Roboter können auch sprechen und erkennen durch eine eingebaute Kamera das Gesicht des Kindes. Sogar Sprachbefehle können bestimmte Roboter entgegennehmen, verarbeiten und entsprechend reagieren. Außerdem können Roboter auch selbstständig dazu lernen, sich bestimmte Dinge merken und Kinder sogar Kenntnisse des Programmierens lehren.

Energiequelle

Auch die Energiequelle, aus der der Roboter seine Energie zum akkuraten Funktionieren bezieht, ist ein wichtiges Kriterium. Roboter für Kinder beziehen ihre Energie normalerweise entweder aus einer Batterie oder einem Akku, der immer wieder über ein USB-Kabel aufgeladen wird.

Batterien sind häufig nicht im Lieferumfang enthalten und müssen extra erworben werden. Sie bieten jedoch den Vorteil, dass sie schnell und unkompliziert ausgewechselt werden können.Die andere Art, aus der Roboter ihre Energie beziehen, sind interne Akkus, die in den Roboter eingebaut sind. Diese können bei Bedarf immer wieder aufgeladen werden. Der Nachteil ist jedoch, dass bei einem Defekt der Akku ausgetauscht werden muss oder der gesamte Roboter ersetzt werden muss.

Zusätzlich kann der Roboter während der Ladezeiten nicht benutzt werden, weshalb du auf möglichst niedrige Ladezeiten achten solltest. Die Fernbedienungen für Roboter beziehen ihre Energie ausschließlich durch Batterien.

Laufzeit

Eng mit dem Kriterium der Energiequelle hängt das Kriterium der Laufzeit des Roboters zusammen. Hier wird nochmals klar differenziert zwischen den Robotern mit Akku und Robotern, die mit Batterien funktionieren.

Betrachte die Laufzeit des Roboters immer in Relation zur Aufladezeit!

Bei den Robotern mit Akku gehören Laufzeiten von 2 Stunden zu den führenden Zeiten. Bei Robotern, die mit Batterien betrieben werden, solltest du darauf achten welche Batterien kompatibel mit dem Roboter sind und welche Lebensdauer diese besitzen.

Die unsachgemäße Handhabung des Roboters mit unpassenden Batterien kann nämlich dazu führen, dass die Laufzeit des Roboters erheblich herabgesetzt wird oder es sogar zu Schäden kommt. Du solltest die Laufzeit bei der Auswahl des Roboters auch immer in Relation zur Aufladezeit betrachten.

Roboter für Kinder: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wir wissen wie wichtig es ist, vor dem Kauf alle wichtigen Fragen beantwortet zu haben. Folglich wollen wir dir häufig gestellte Fragen von anderen Personen bezüglich Robotern für Kinder und deren Beantwortung aufzeigen und dir damit die Auswahl erleichtern.

Für wen eignet sich ein Roboter für Kinder?

Ein Roboter für Kinder besitzt verschiedenste Funktionen, die dem Kind Spaß bereiten sollen und es zur Interaktion animieren sollen. Roboter für Kinder sind Spielzeuge für Kinder zwischen 3 bis 14 Jahren. Sie eignen sich daher für Kinder und Personen bis in das Jugendalter.

Ein Roboter für Kinder ist ein treuer Begleiter für Kinder jeder Altersgruppe. (Bildquellen: Andy Kelly / unsplash)

Ein Roboter für Kinder soll Kindern auch unter anderem das Erlernen von Basisfunktionen wie beispielsweise das Lesen, Schreiben und Zählen näher bringen. Er ist für Kinder geeignet, die gerne eine Abwechslung zu herkömmlichen Spielzeug haben möchten.

Welche Arten von Robotern für Kinder gibt es?

Roboter für Kinder gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Aufgrund der vielen Arten von Robotern für Kinder haben wir im folgenden eine Tabelle mit den Typen und entsprechenden Vor- und Nachteilen erstellt:

Art Vorteile Nachteile
Spielzeugroboter Animation und Motivation der Kinder, Bescherung von Freude am Spiel Vernachlässigung der pädagogischen Entwicklung
Lernspielzeugroboter Pädagogisch und kognitiv fördernd Verlust des Reizes und des Spaßes am Roboter
Ferngesteuerte Roboter Frühzeitiges Lernen einer angemessenen Steuerung eines Geräts Die Fernsteuerung eines Roboters bedeutet meist zusätzliches Zubehör, das gepflegt werden muss oder Potenzial für Fehlfunktionen liefert
Roboter mit Kamera Sie können verschiedenen Objekten ausweichen, ihnen auch folgen, Gesichtserkennung eine Kamera ist ein sehr empfindliches technisches Konstrukt (vor allem bei Stürzen),
Programmierbare Roboter sehr großer praktischer Mehrwert Programmierbare Roboter eignen sich aufgrund ihres Anspruchs ausschließlich für bereits ältere Kinder.

Spielzeugroboter eignen sich gut für Kinder, die gerade erst in die Roboterwelt einsteigen, programmierbare sind schon etwas für Fortgeschrittene. Von tanzenden, ferngesteuerten über singendene bis hin zu selbst sprechenden Robotern: Für dein Kind ist sicherlich die passende Art von Robotern dabei!

Es gibt zahlreiche verschiedene Roboterarten. Bei der Auswahl ist hauptsächlich das Alter und der Entwicklungsstand des Kindes ausschlaggebend (Bilquellen: Romain HUNEAU / unsplash)

Die Passung eines Roboters für Kinder hängt hauptsächlich mit der Intention, die der Roboter erfüllen soll zusammen. So unterschiedlich die Arten, Funktionen und dazugehörige Vor- sowie Nachteile von Robotern für Kinder sind, so unterschiedlich sind auch die Preisklassen für diese Spielzeuge.

Was kostet ein Roboter für Kinder?

Preise können maßgeblich über die Auswahl sowie Kaufentscheidung eines bestimmten Produkts entscheiden. Somit zeigen wir dir in der folgenden Tabelle die verschiedenen Preisspannen für die unterschiedlichen Arten von Robotern für Kinder.

Art Preisspanne
Spielzeugroboter 16,99 €- 359,99€
Lernspielzeugroboter 19,99 € – 399,99 €
Ferngesteuerte Roboter 21,99€ – 436,00€
Roboter mit Kamera 21,99€ – 292,70€
Programmierbare Roboter 37,99€ – 262,22€

Wir hoffen, dir mit dieser Tabelle etwas mehr Übersicht und Klarheit über die Preisrahmen von Robotern für Kinder ermöglicht zu haben. Im nächsten Abschnitt erfährst du wo du Roboter für Kinder am besten erwerben kannst.

Wo kann ich einen Roboter für Kinder kaufen?

Roboter für Kinder gibt es im Fachhandel, in Kaufhäusern sowie vor allem aber auch in zahlreichen Online-Shops. Unseren Nachforschungen zufolge sind folgende Webshops die beliebtesten bezüglich des Erwerbs von Robotern für Kinder:

  • mytoys.de
  • amazon.de
  • ebay.de

Es muss jedoch nicht immer ein Roboter für Kinder sein. In diesen oben genannten Webshops und auch im Fachhandel sowie vielen Kaufhäusern finden sich zahlreiche andere Spielzeuge für Kinder, die zwar nicht unbedingt die gleichen Funktionen bieten, aber gleichermaßen Spaß garantieren.

Intelligente Roboter für Kinder kombinieren Spielspaß mit kognitivem Lernerfolg. Sie sind normalerweise im freien Handel erhätlich. (Bildquellen: Alex Knight / unsplash)

Nun weißt du wo du am besten leicht und unkomliziert einen Roboter für dein Kind erwerben kannst. Wenn du an dieser Stelle trotzdem noch etwas unsicher bist wollen wir im nächsten Abschnitt noch einmal auf mögliche Alternativen für Roboter für Kinder eingehen.

Welche Alternativen gibt es zu Robotern für Kinder?

Roboter für Kinder sind sehr spezielle Spielzeuge, weshalb es nicht viele gleichwertige Alternativen für diese gibt. Kein anderes Spielzeug verbindet die Komponenten Spaß, eigene Programmierung sowie pädagogische Entwicklung so gut wie ein Roboter für Kinder. Trotzdem wollen wir dir in dieser Tabelle die Alternative für Roboter für Kinder genauer beschreiben:

Alternative Beschreibung
Elektrisches Spielzeugauto Ein elektrisches Auto ist ein Spielzeug, das durch Batterien angetrieben werden, Kinder können durch eine entsprechende Fernsteuerung das Auto lenken.
Elektrisches Motorrad meist ab 3-5 Jahren, maximale Last circa 30 Kilogramm, Kinder erfahren sich als Fahrer eines Fahrzeugs

Auch elektrische Fahrzeuge können Kindern eine große Freude machen. Hier geht es lediglich um individuelle Präferenzen. Die oben genannten Alternativen sind etwas für Kinder, die noch jung sind, ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten und für die die vielen Funktionen eines Roboters überfordernd sein könnten.

Fazit

Mit einem Roboter für Kinder kannst du einem Kind jeglichen Alters eine Freude machen. Besonders für junge Kinder eignen sich Spielzeugroboter am besten. Sie besitzen einen simplen Aufbau und sind sehr robust aufgebaut, um auch einen groben Umgang unversehrt zu überstehen. Für fortgeschrittene Kinder eignen sich Lernspielzeugroboter, die einen pädagogischen Mehrwert durch verschiedenste Funktionen liefern. Für den extra Spaß bieten sich Roboter für Kinder zum Programmieren an.

Beim Programmieren entwickeln sich Kinder vor allem kognitiv weiter und verfeinern ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse. Besonders wichtig ist es die Kaufkriterien immer in Relation zum Alter des Kindes zu betrachten. Roboter für Kinder eignen sich somit bei gründlicher Recherche perfekt als Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten und zaubern jedem Kind ein Lächeln ins Gesicht.

Bildquelle: Chepko/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte