Schachbrett mit Schachfiguren

Willkommen bei unserem großen Schachcomputer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schachcomputer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schachcomputer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schachcomputer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer gerne Schach spielt, allerdings keinen Gegner dafür hat oder einfach üben möchte, kann mit einem Schachcomputer gegen einen virtuellen Gegner spielen.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Einstiegsmodellen, hochklassigen Schachcomputern und Reiseschachcomputern. Es gibt sogar Schachcomputer für Sehbehinderte und Blinde.
  • Man kann sich auch kostenlose oder kostenpflichtige Apps für Schach herunterladen.

Schachcomputer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Schachcomputer aus elegantem Echtholz

Der Millennium Chess Genius Exclusive ist eines der besten Geräte am Markt und bietet sehr viele Vorzüge. Das Modell wurde auf der Basis eines berühmten Weltmeister-Programmes entwickelt (ChessGenius von Richard Lang).

Das Material ist aus elegantem Echtholz und beinhaltet ein handgefertigtes Holzsensorbrett mit vollautomatischer Figurenerkennung.

Das Modell bietet eine Spielstärke von 2300 ELO, hat eine hohe Erkennungsgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit, ein unglaublich komfortables Spielbrett und ein elegantes Design.

Durch die fast unendlich vielen Schwierigkeitsstufen macht das Spielen und Lernen hier viel Spaß!

Es gibt sogar weitere Modi, wie zum Beispiel Fun-Levels, Easy-Levels, Blitz- und Schnellschach, Turnierschach mit/ohne Fischer-Uhr, usw. Durch die abwechslungsreichen Funktionen haben Kunden viel Freude am Spielen.

Der beste spielstarke Schachcomputer

Der Schachcomputer Millennium ChessGenius Pro ist einer der spielstärksten Schachcomputer aller Zeiten mit der Chess Genius Software von Richard Lang.

Dieses Modell eignet sich für jedermann, da es eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Schwierigkeitsstufen gibt sowie auch anspruchsvolle Turnierstufen für starke Spieler.

Durch das komfortable Menü-System kann man einfach durch die Systemeinstellungen navigieren sowie mehrere Sprachmöglichkeiten angeben.

Das Modell bietet eine Spielstärke von 2200 ELO und hat einen schnellen Prozessor mit 120 MHz Taktfrequenz und 160 KB RAM. Außerdem enthält es zwei verschiedene Eröffnungsbibliotheken und Problemlösungslevel.

Egal ob Profispieler, Vereinsspieler oder Anfänger, dieses Modell bietet für alle etwas.

Der beste Schachcomputer für die ganze Familie

Der Schachcomputer Europe Chess Master 2 ist für die ganze Familie geeignet. Durch den großen LCD-Bildschirm kannst du das komplette Spielfeld auf einen Blick erlangen und schnell gewisse Funktionen ausführen.

Das Modell bietet zahlreiche Schwierigkeitsstufen für alle Spiele sowie einen Stellungsspeicher (Weiterspielen nach Unterbrechung). Durch das Sensorbrett lässt es sich komfortabel bedienen und kann auch durch den Baterriebetrieb unterwegs genutzt werden.

Das Modell bietet eine umfangreiche Eröffnungsbibliothek und viele interaktive Schachtraining (mit 100 vorgespeicherten Übungsstellen), um dein Schachspiel Schritt für Schritt zu verbessern.

Dieses Gerät wird außerdem vom vielfachen Schachweltmeister Anatoly Karpov empfohlen, welcher von 1975 bis 1985 Weltmeister war.

Durch die kleinen Vorzüge lässt sich das Produkt sehr gut weiterempfehlen und garantiert Freude am Spielen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Schachcomputer kaufst

Was ist ein Schachcomputer?

Schachcomputer (oder auch Schachrechner) sind wie Schachbretter, nur dass diese durch einen spezialisierten Computer gesteuert werden. Sie wurden speziell für das Schach spielen gegen einen menschlichen Spieler entwickelt.

Sie bieten auch andere Funktionen an, wie das Spielen gegen sich selbst oder gegen einen anderen Schachcomputer.

Der Schachgegner kann dann durch das Drücken eines gewissen Knopfs generiert werden. Durch das Einstellen der Spielstärke kann auch ein Schwierigkeitsgrad ausgewählt werden.

Schachbrett mit Holzfiguren

Das Erscheinungsbild eines Schachcomputers ähnelt dem eines normalen Schachbretts. (Bildquelle: unsplash.com / rawpixel)

Für wen eignen sich Schachcomputer?

Egal, ob du bereits ein Profi im Schach bist, oder du es gerne lernen möchtest – ein Schachcomputer eignet sich für jeden, der gerne anspruchsvolle Spiele spielt, bei denen man auch ein wenig denken muss.

Wenn dir der Partner zum Schachspielen fehlt, kannst du dir mit einem Schachcomputer ganz einfach einen generieren lassen.

Es gibt sogar Schachcomputer für Sehbehinderte und Blinde.

Manchen Schachcomputern wird lediglich eine Betriebsanleitung beigefügt, jedoch keine Schacheinführung.

Bei Schachcomputern gibt es eine Unterteilung zwischen Einstiegsmodellen und Schachcomputern für Profis. Je nachdem in welcher Kategorie du dich siehst, empfehlen wir dir das gewisse Produkt zu kaufen.

Wie funktioniert ein Schachcomputer?

Ein Schachcomputer ist prinzipiell wie oben erwähnt ein einfaches Schachbrett mit verschiedenen Knöpfen und einer Anzeige und gegebenenfalls anderen Elemente undZusatzfunktionen.

Der Spieler mit den weißen Figuren darf zuerst über das Benutzerinterface die Figuren ziehen. Die Felder auf dem Schachbrett sind drucksensibel und werden so vom Computer erfasst.

Nach deinem Zug führt der Computer seinen Zug aus durch algebraische Notation auf dem Display. Bei neueren Modellen funktioniert dies über eingebaute Leuchtdioden.

Der Computer kann in Sekunden hunderte Züge berechnen und anschließend bewerten. Dabei berechnet er das Material, die Bewegungsmöglichkeit der eigenen sowie auch der gegnerischen Figuren. Die Berechnung erfolgt grundsätzlich auf einen Algorithmus.

Was kostet ein Schachcomputer?

Zwischen den ganzen verschiedenen Schachcomputern gibt es eine enorm große Preisspanne und ist von der Qualität und deinen Kaufkriterien abhängig. Die Spanne reicht je nach Schachcomputer von ca. 40 bis 2850 Euro (Preise können natürlich variieren).

Für Anfänger bzw. Einsteiger reicht schon ein Modell ab etwa 50 Euro. Für Fortgeschrittene, Profis oder auch für Menschen, die sich mehr Qualität leisten möchten und können, empfehlen wir einen etwas teureren Schachcomputer, der mehr Funktionen bzw. zusätzliche Features bietet.

Wo kann ich einen Schachcomputer kaufen?

Wo du einen Schachcomputer kaufst, hängt natürlich von deinem Budget ab. Viele vertrauen auf die Fachkenntnis eines Spezialisten oder erwünschen ein Beratungsgespräch, bei dem gewisse Eigenschaften der Schachcomputer erklärt werden.

Schachcomputer kannst du sowohl in einem Fachhandel sowie auch über gewisse Online Shops kaufen. Falls du dich dazu entscheiden solltest das Gerät im Fachhandel zu kaufen, kann dir das Internet einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Geräte liefern.

Laut unserer Recherche werden über diese Online Shops am meisten Schachcomputer verkauft:

  • amazon.de
  • conrad.de
  • ebay.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Schachcomputer?

Hierbei haben wir dir folgende Tabelle erstellt:

Alternative Bezeichnung
Schachprogramme Diese können an herkömmliche Windows-PCs genutzt werden. Für eine bereits relativ kleine Summe können diese Programme erworben werden. Auch hier kann man die Spielstärke verstellen oder sogar hochwertige Schachtrainings für Kinder oder Jugendliche machen.
Applikationen Die Apps lassen sich normal auf einem Smartphone oder auf das eigene Tablet kostenpflichtig oder sogar kostenlos herunterladen.

Entscheidung: Welche Arten von Schachcomputer gibt es und welche ist der richtige für dich

Art Bezeichnung
Einstiegsmodelle Eignen sich gut für Anfänger – umfangreiche Lern- und Kontrollfunktionen
Hochklassige Schachcomputer Verfügen über eine hohe Anzahl an Funktionen bzw. Features
Reiseschachcomputer Perfekt für unterwegs!

Wenn du dir einen Schachcomputer kaufen möchtest, gibt es verschiedene Optionen für dich, je nachdem, ob du dich als Anfänger, Durchschnittsspieler oder Profi siehst.

Außerdem gibt es einen Schachcomputer auch im Format zum Mitnehmen, also während man auf Reisen ist, kann man gemütlich Schach spielen. Wie das aussieht, erkläre ich dir nachfolgend.

Was zeichnet günstige Einstiegsmodelle aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Einstiegsmodelle eignen sich sehr gut für Anfänger und sind meistens relativ günstig. Die Modelle haben viele Übungsstellen sowie umfangreiche Lern- und Kontrollfunktionen.

Wenn du merkst, dass du mit der Zeit besser wirst im Schachspielen, kannst du die Schwierigkeitsstufe erhöhen und dich somit immer mehr verbessern. Manche Geräte haben ein interaktives Schachtraining und eine Eröffnungsbibliothek und bieten somit ein selbstständiges Lernen an.

Vorteile
  • Perfekt für Anfänger
  • Relativ günstig
Nachteile
  • Wenige Funktionen
  • Batteriebetrieb

Was zeichnet hochklassige Schachcomputer aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Hochklassige Schachcomputer verfügen über eine hohe Anzahl an Funktionen bzw. Features. Dabei haben sie auch ein sehr schönes Design bestehend aus hochwertigem Material und bieten eine perfekte Leistung.

Die Erkennungsgeschwindigkeit sowie auch die Zuverlässigkeit der hochwertigen Schachcomputer sind außergewöhnlich gut.

Vorteile
  • Hohe Anzahl an Schwierigkeitsstufen
  • Viele verschiedene Sprachmöglichkeiten
  • Hochwertig
  • Mit Netzteil
  • Display sind beleuchtet
  • vielfältige Menüs und Funktionen
  • Benutzerfreundlich
Nachteile
  • Hochwertige Schachcomputer sind relativ teuer

Was zeichnet Reiseschachcomputer aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Reiseschachcomputer werden auch tragbare Schachcomputer genannt und sind portable, kleine und handliche Schachcomputer, die für viele Menschen im Zug oder als Beifahrer im Auto sinnvoll ist. Solche Geräte passen oft in eine Jackentasche oder ins Handschuhfach und können leicht mitgenommen werden.

Sie haben meist einen Batteriebetrieb und kommen in Klappform oder mit abnehmbarem Deckel.

Besonders beliebt bei Reiseschachcomputer sind Modelle mit Stecksensorbrett oder mit magnetischen Figurenplättchen. Darüber hinaus bieten sie ein stabiles Brett, sodass die Figuren während einer Fahrt sicher vor Erschütterungen sind.

Vorteile
  • Bequem für unterwegs
  • Sehr handlich
Nachteile
  • Geringes Bedienkomfort
  • Geringe Spielstärke

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schachcomputer vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Schachcomputern entscheiden kannst. Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schachcomputer miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Spielstärke
  • Funktionen
  • Bedienbarkeit
  • Batteriebetrieb
  • Material

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Spielstärke (ELO Zahl)

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium für die Benutzer ist die Spielstärke des Schachcomputers. Die Spielstärke sollte so eingestellt werden, dass der Benutzer nicht überfordert ist, andererseits aber auch nicht zu einfach eingestellt ist, sodass man nichts mehr lernen kann.

Das Ziel sollte eine stetige Weiterentwicklung deiner strategischen Fähigkeiten sein. Dazu sollte man auch die Spielstärke dementsprechend anpassen und regelmäßig mit dem Gerät üben bzw. trainieren.

Beachte auch, dass du deine persönlichen Grenzen austesten solltest, um wirklich das höchste Potenzial aus dem Schachcomputer zu schöpfen.

Die Spielstärke wird in ELO gemessen und kann dir dabei helfen, deine richtige Spielstärke herauszufinden und somit dein perfektes Produkt für dich zu finden. Die Messung in ELO wird im Turnierschach weltweit genutzt.

Leistung Schachcomputer Spielerniveau
Bis ca. ELO 1240 Anfänger, Einsteiger, Hobbyspieler
Bis ca. ELO 1500 Geübter Hobbyspieler, niedriges Spielerniveau
Bis ca. ELO 1700 Durchschnittlicher Spieler
Bis ca. ELO 1950 Starker Spieler
Bis ca. ELO 2200 Sehr starker Spieler
Ab ca. ELO 2200 Sehr starker Spieler und regelmäßiger Turnierspieler

Funktionen

Mit Funktionen sind hier auch Spielstufen gemeint, das heißt welche Modi das Gerät anbietet. Je nach Modell gibt es unterschiedliche Spielstufen und Variationen.

Meistens sind die Spielstufen in Kategorien eingeteilt, wie etwa die Rechentiefe (also die Zugsvorausberechnung) und der Rechenzeit (Zeit bis zum nächsten Zug).

Es gibt auch verschiedene Turnierstufen oder Zeitstufen, die sogar noch weitere Optionen bieten. Alle verschiedene Modi bzw. Spielstufen findest du auch gut erklärt in den Bedienungsanleitungen. Wir empfehlen dir diese genau und ausführlich durchzulesen, da sie sehr hilfreich sein können.

Mann spielt Schach

Unterschiedliche Funktionen deines Schachcomputers können die Freude am Spielen erhöhen und dir dabei helfen, noch besser zu werden. (Bildquelle: unsplash.com / taha ajmi)

Bedienbarkeit

Es gibt oft Unterschiede bezüglich der Bedienbarkeit oder des Umfangs der Programmierung. Meistens entscheidet oft die Qualität der Figuren oder auch das Design den Einkauf.

Die Figuren können zum Beispiel bei manchen Modellen extra bestellt werden, falls eine oder mehrere Figuren abhanden gekommen oder abgenutzt sein sollten.

Batteriebetrieb

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Batteriebetrieb. Viele nutzen einen Schachcomputer gemütlich von zu Hause aus und möchten aus Gewohnheit ein Netzteil dazu haben und keine Batterien.

Die Anschaffung neuer Batterien ist ein Zeitaufwand sowie mit Kosten verbunden. Ein aufladbarer Akku hingegen hört sich verlockender an. Egal ob mit Batterien oder mit Akku, man kann das Gerät jederzeit irgendwo hin mitnehmen.

Material

Ein qualitativ hochwertiges Material ist natürlich nicht nur wichtig für den Benutzer, sondern bietet auch für die Optik sehr viel. Günstige Modelle bekommt man leider nicht in einer guten Qualität und bestehen hauptsächlich aus Kunststoff.

Hochwertige Geräte bieten jedoch gut in der Hand liegende, stabile Figuren und ein Material aus wertvollem Holz. Durch das hervorragende Design ist auch die Benutzerfreundlichkeit erhöht und eine komfortable Bedienbarkeit gewährleistet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schachcomputer

Die Geschichte der Schachcomputer

Das erste Modell, welches anscheinend schon Schach spielen konnte, war der sogenannte Schachtürke. Er tauchte etwa zu Ende des 18. Jahrhunderts auf und wurde von Wolfgang von Kempelen konzipiert.

Das Gerät bestand aus einer lebensgroßen Figur, welche eine komplizierte Mechanik ausführte und die Gegner in Staunen versetzte.

Da man bis heute noch das Geheimnis dieses Geräts offiziell nicht gelüftet hat, nahm man an, dass im Inneren der „Maschine“ ein Schachspieler saß und man somit gegen keinen technischen Gegner antrat.

Der Durchbruch der Schachcomputer erfolgte dann schlussendlich durch die Einführung eines Mikrochips.

Ein großer Meilenstein waren die Modelle des Herstellers Mephisto ab den 1980er Jahren. Diese Geräte bestanden aus einem einfachen Holzbrett mit eingelassenen Leuchtdioden.

Im Jahre 1997 gab es dann den Wettkampf von Deep Blue gegen Garry Kasparov. Durch diesen Wettkampf erfuhr man, dass der Computer in ferner Zukunft ein unbesiegbarer Gegner werden wird.

Deep Blue hat schlussendlich gegen den Schachweltmeister Kasparov gewonnen und setzte einen Meilenstein zum Thema Mensch vs. Maschine.

Gibt es Apps für Schachcomputer?

Ja, auch wenn du oft unterwegs bist oder oft mit deinem Handy beschäftigt bist, kannst du dir die aktuellen Schach-Apps ganz easy auf dein iPhone oder Smartphone laden und schnelle Partien spielen.

Leider gibt es viele kostenlose und dementsprechend misslungene Apps. Hier ist Achtung geboten. Eine einmalige Investition in eine gute Schach App ist klar zu empfehlen.

Frau hält Smartphone

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Schach Apps. (Bildquelle: unsplash.com / Yura Fresh)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.chess.com/de/play/computer

[2] https://www.schachtheke.de/schach-spielen/apps

Bildquelle: pixabay.com / O12

Warum kannst du mir vertrauen?