Willkommen bei unserem großen Schießhandschuh Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schießhandschuhe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schießhandschuh zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Schießhandschuhe kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Schießhandschuh gehört wie eine Schießjacke und Schießhose zur Standardausstattung eines Sportschützen. Dabei besitzt der Handschuh einige Funktionen, welche ihn von einem Freizeithandschuh unterscheiden.
  • Die Hauptaufgabe des Schießhandschuhs ist die Stabilisation des Handgelenkes. Nebenfunktionen wie Dämpfen des Pulses und besserer Waffenkontakt dienen einem besser Schießverhalten. Außerdem dient der Handschuh dem Schutz der Finger.
  • Es gibt Schießhandschuhe in verschiedenen Variationen. Diese liegen an Material, Form, Größe, etc.

Schießhandschuh Test: Das Ranking

Platz 1: elToro Traditioneller Schießhandschuh

Der elTORO Schiesshandschuh besteht aus hochwertigem und weichem Leder. An den Fingerspitzen ist er mit einer zusätzlichen Lage Leder verstärkt. Der Handschuh durch das Befestigen mit einem Klettverschluss sicher am Handgelenk. Der Schießhandschuh ist in mehreren Größen erhältlich und somit variabel einsetzbar.

Platz 2:  Seibertron Schießhandschuh 

Der Handschuh von Seiberton sticht durch sein elegantes Design ins Auge. Mit Verstärkungen an am Handrücken und an den Fingern eignet sich dieser besonders für den Outdoor Bereich. Durch den Klettverschluss am Handgelenk lässt sich dieser variabel einstellen und passt sich dem Träger optimal an.

Platz 3: MECHANIX Einsatz-Handschuh

Durch den Ausschnitt am Handgelenk und Nylon Pull Loop am Bund, bietet dieser Shießhandschuh ein einfaches und schnelles Anziehen
Dank der speziellen Konstruktion kann er mit einem Karabiner sicher an Ausrüstung und Kleidung befestigt werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Schießhandschuhe kaufst

In diesem Ratgeber wollen wir alle Fragen beantworten, die du dir vor dem Kauf stellen solltest.

Für wen eignet sich ein Schießhandschuh?

Ein Schießhandschuh eignet sich grundsätzlich für jeden Sportschützen. Hierbei ist es unwichtig ob du noch Anfänger bist oder bereits gestandener Profi.

Das liegt daran, dass ein Schießhandschuh einige Vorteile mit sich bringt. Sei es eine Pulsdämpfung, welche ein besseres Zielen ermöglicht oder der Schutz vor Schweiß, welcher ein Abrutschen der Waffe ermöglichen könnte.

Zudem bringt der Handschuh einen gewissen Schutz vor dem Rückstoß der Waffe mit sich um sich vor möglichen Verletzungen zu schützen.

Was kostet ein Schießhandschuh?

Das kommt ganz auf das Modell drauf an. Bei Schießhandschuhen gibt es Unterschiede im Material. So besitzen manche hochwertiges Leder, während andere billigeres Leder verwenden.

Manche Handschuhe haben außen eine Lederschicht und innen eine Mischung aus Polyacryl, Viscose und Wolle. Für Anfänger gibt es Handschuhe aus Textilleder mit einem Innenfutter.

Hierbei ist das Ziel ein hoher Tragekomfort und eine rutschfeste Außenfläche. Welcher der richtige Schießhandschuh ist kommt ganz auf die persönliche Vorlieben drauf an. Hierbei liegt die Preisspanne zwischen 20€ und 70€.

Wo kann ich einen Schießhandschuh kaufen?

Heutzutage gibt es zahlreiche Onlineshops die Schießhandschuhe anbieten. Man sollte jedoch beachten, dass man Handschuhe online nicht anprobieren kann. Wenn du dir also bei der Handschuhgröße nicht sicher bist ist ein Onlineshop die falsche Anlaufstelle für dich.

Bei einem Schießsportgeschäft vor Ort kannst du hingegen deinen möglichen Handschuh anprobieren. Du weißt schon vor dem Kauf ob der Handschuh passt oder nicht.

Desweiteren hat man eine persönliche Beratung, welche sich voll und ganz auf dich abstimmt. Es ist unwahrscheinlich, dass du einen Fehlkauf tätigen wirst.

Welche Varianten gibt es vom Schießhandschuh?

Beim Schießhandschuh gibt es einige Variationen. Der Unterschied dabei liegt am Material und der Passform. Hierbei kommt es auf die Qualität des Materials an. Hochwertiges Leder kostet einiges mehr als Textilleder.

Bei der Passform ist der Unterschied im Bereich der Finger.

Es gibt Schießhandschuhe, welche die ganze Hand umschließen aber auch Handschuhe mit den Fingerkuppen oder gar den ganzen Fingern frei. Eine weitere Möglichkeit ist der Schießhandschuh mit Daumen und Zeigefinger frei. Hierbei gibt es allerdings keinen Unterschied im Preis.

Entscheidung: Welche Arten von Schießhandschuhen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Im folgenden Abschnitt wollen wir dir zeigen, welcher Schießhandschuh der richtige für dich ist und was du vor dem Kauf beachten solltest.

Was zeichnet einen Schießhandschuh aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Grundsätzlich dient ein Schießhandschuh dem besseren Schießverhalten. Zum einen sorgt der Handschuh für eine Stabilisierung des Handgelenkes. Beim Schießen wirken einige Kräfte aufs Handgelenk.

Mit einem Schießhandschuh kann somit das Handgelenk vor Verletzungen schützen. Eine weitere Aufgabe des Handschuhs ist die Dämpfung des Pulses, welcher ein gutes Zielverhalten stören könnte. Weitere Vorteile sind Produktspezifisch.

Vorteile
  • Stabilisieren das Handgelenk
  • Verhindern Abrutschen von der Waffe
  • Erleichtern zielgenaues Schießen
  • Durch Bandage am Handgelenk genau anpassbar
Nachteile
  • Meist hohes Eigengewicht
  • Bei Leder aufwendige Pflege

Handschuh mit Innenfutter

Dieser Handschuh ist innen besonders weich, weshalb er mit am bequemsten ist. Durch das Futter stört ein mögliches Schwitzen der Hände nicht da es den Schweiß gut aufnehmen kann. Nachteil ist jedoch, dass man relativ schnell schwitzt. Auf Dauer kann der Handschuh anfangen zu stinken.

Vorteile
  • Angenehm zu Tragen
  • Schwitzen stört durch das Futter nicht
Nachteile
  • Schnelles Schwitzen
  • Geruchsfördern

Handschuh mit weichem Innenleder

Auch hier ist der Tragekomfort sehr gut gegeben. Durch das weiche Innenleder eignet sich ein solcher Handschuh für Rechts- und Linkshänder.

Vorteile
  • Guter Tragekomfort
  • Für Rechts- u. Linkshänder
Nachteile
  • Hitzestau
  • Unangenehmer Geruch durchs Schwitzen

Handschuh für die ganze Hand

Dieser Handschuh sorgt für ein gleichmäßiges Gefühl an der ganzen Hand. Die Sportwaffe liegt gut in der Hand und sorgt für ein angenehmes Schießen. Jedoch stört der Handschuh, wenn man zwischen dem Schießen mit kleinen Teilen arbeiten muss.

Vorteile
  • Angenehmer Tragekomfort
  • Guter Sitz bei Waffen
Nachteile
  • Feine Tätigkeit schwer ausführbar

Handschuh mit Fingern frei

Dieser Handschuh sorgt dafür, dass die Waffe gut in der Hand liegt. Da die Fingerkuppen oder gar die ganzen Finger frei an der Waffe liegen, kann man das Schießverhalten besser spüren. Da die Handflächen bedeckt sind und die Finger nicht ist es möglich, dass man an den Handflächen schneller schwitzt.

Vorteile
  • Passt sich der Waffe gut an
  • Fingerkuppen liegen frei
Nachteile
  • Schnelles Schwitzen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schießhandschuhe vergleichen und bewerten

Im folgenden wollen wir auf die genannten Kriterien eingehen und dir zeigen was hierbei wichtig ist.

Worauf solltest du beim Kauf achten?

Es gibt folgende Kaufkriterien die hierbei wichtig sind:

  • Material
  • Verwendungszweck
  • Passform

Material

Das Material beim Schießhandschuh ist sehr wichtig. Es dient dem Tragekomfort und sorgt für ein Schießen ohne schwitzen. Nebenbei hält hochwertiges Leder länger als Textilleder. Allerdings sollte hier auch beachtet werden, dass das hochwertige Leder teurer ist.

Verwendungszweck

Für den richtigen Handschuh ist der Verwendungszweck wichtig zu beachten. Wer nur schießen möchte, zu dem passt der Handschuh für die ganze Hand.

Möchtest du jedoch mal angeln oder jagen gehen, dem empfehlen wir Schießhandschuhe mit freien Fingerkuppen. Es gibt auch Handschuhe mit abnehmbarer Fingerbedeckung.

Passform

Beim Schießhandschuh gibt es viele verschiedene Größen. Sie beginnen bei XXS und reichen bis zu XXL. Ein zu großer Handschuh ist ebenso schlecht wie ein zu kleiner.

Um einen sicheren Halt in den Schießhandschuhen zu gewährleisten, solltest du vor dem Kauf auf die optimal Größe achten. (Bildquelle: unsplash.com / Specna Arms)

Wenn der Schießhandschuh zu groß gewählt ist, dann hat man kein genaues Gefühl beim schießen. Außerdem verrutscht der Handschuh leicht. Bei einem zu kleinen Schießhandschuh wird schnell mal das Blut abgedrückt und man bekommt taube Finger.

Um die richtige Größe herauszufinden gilt es verschiedene Größen anzuprobieren. In einem Schießsportgeschäft gibt es außerdem noch eine persönliche Beratung.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Recurvebogen

Nun hast du hoffentlich deinen perfekten Handschuh gefunden. Trotzdem wollen wir dir auf den weiteren Weg wissenswertes mitgeben.

Welche Schießhandschuhe brauche ich für das Bogenschießen?

Unter die Gattung des Schießhandschuhes fällt auch der Bogenhandschuh. Hier werden die mittleren Finger vor der Sehne geschützt. Der Bogenhandschuh hat ein einzigartiges Aussehen.

Es gibt auch noch eine andere Variante, den sogenannten Fingertab. Das ist eine kleine Vorrichtung die als Fingerschutz dient.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://bogenkauf.de/schiesshandschuh-bogenschiessen

[2] https://1a-tests.de/schiesshandschuh/#schiesshandschuh-vorteile-und-nachteile

Bildquelle: unsplash.cim / Zoltan Tasi

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von HOBBYLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.