Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

21Stunden investiert

9Studien recherchiert

71Kommentare gesammelt

Ein hochwertiger, wasserdichter Rucksack ist für Outdoor-Aktivitäten unerlässlich. Ein unerwarteter Regenguss, das Durchqueren eines Baches oder das Umkippen deines Kanus kann all deine Habseligkeiten unbrauchbar machen, wenn du nicht mit einem dieser Rucksäcke ausgerüstet bist.

Wasserdichte Rucksäcke sind die wichtigsten Verbündeten von Outdoor-Sportlern und allen, die auf ihren Reisen in engem Kontakt mit der Natur sein wollen. Es gibt verschiedene Arten von wasserdichten Rucksäcken, die von 100% wasserdichten Taschen bis hin zu Modellen reichen, die nur eine wasserdichte Beschichtung haben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Diejenigen, die Outdoor-Aktivitäten oder Wassersport betreiben, wissen, wie wichtig ein wasserdichter Rucksack ist. Es gibt verschiedene Arten: von solchen, die nur Wasser abweisen, bis hin zu solchen, die sogar untergetaucht werden können. Sie werden normalerweise aus Materialien wie Nylon, Dacron oder Oxford-Stoff hergestellt.
  • Wasserdichte Rucksäcke sind nicht zu verwechseln mit wasserdichten Koffern oder wasserdichten Taschen. Für die Verwendung dieser Ausrüstung müssen wir eine Reihe von Empfehlungen befolgen, ebenso wie für ihre Wartung. Wie lange die Imprägnierung deines Rucksacks hält, hängt von der regelmäßigen Reinigung ab.
  • Wir sollten den Kauf eines wasserdichten Rucksacks nicht überstürzen, ohne uns vorher eine Reihe wichtiger Fragen zu stellen. Bei der Wahl eines wasserdichten Rucksacks solltest du unter anderem die Art der Aktivität, den Grad der Wasserdichtigkeit, sein Fassungsvermögen und die Anzahl der Fächer berücksichtigen.

Wasserdichte Rucksäcke Test: Die besten Produkte im Vergleich

Für unsere Liste haben wir einige der besten wasserdichten Rucksäcke auf dem Markt ausgewählt. Es handelt sich um qualitativ hochwertige Produkte, die sich durch ihre Funktionalität, Vielseitigkeit, ihren Komfort und ihre Ästhetik auszeichnen. Beachte sie!

Kaufberatung: Was du über wasserdichte Rucksäcke wissen musst

Wasserdichte Rucksäcke sind die wichtigsten Verbündeten derjenigen, die gerne reisen oder Outdoor-Aktivitäten ausüben. Wenn du nicht willst, dass deine Sachen bei einem plötzlichen Regenschauer mitten im Wald beschädigt werden, ist ein wasserdichter Rucksack die logische Wahl. Hier erfährst du alles, was du über diese nützliche Ausrüstung wissen musst.

Mujer con mochila

Wasserdichte Rucksäcke sind die wichtigsten Verbündeten von Outdoor-Sportlern. (Quelle: Porapak: 346768/ Pixabay.com)

Wasserdichter, wasserfester und wasserdichter Rucksack: Was ist der Unterschied?

Obwohl diese drei Arten von Rucksäcken dein Hab und Gut vor Wasser und Feuchtigkeit schützen, bietet jeder ein anderes Maß an Schutz. Der Unterschied liegt in der Menge an Wasser und Feuchtigkeit, die der Stoff des Rucksacks über einen bestimmten Zeitraum und unter bestimmten Bedingungen abweisen kann.

Wasserdichte Rucksäcke sind solche, die Regen oder starken Regengüssen von kurzer Dauer standhalten.

Sie können dich auch im Inneren trocken halten, wenn du sie versehentlich ins Wasser fallen lässt. Wenn sie jedoch über einen längeren Zeitraum mit Wasser in Berührung kommen, kann Wasser ins Innere gelangen. Wasserdichte Taschen sind dafür gemacht, leichtem Nieselregen standzuhalten.

Sie garantieren nicht, dass die Gegenstände im Inneren bei starkem Regen oder einem versehentlichen Sturz in einen Bach trocken bleiben. Wasserdichte Rucksäcke bieten totalen Schutz vor Wasser und sind sogar so konzipiert, dass sie komplett untergetaucht werden können.

Vorteile von wasserdichten Rucksäcken

Der Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit ist vielleicht der offensichtlichste Vorteil von wasserdichten Rucksäcken. Diese Gegenstände bieten Sportlern, Reisenden und Naturliebhabern jedoch eine ganze Reihe von Vorteilen, die es wert sind, nicht vergessen zu werden

  • Aufgrund derQualität ihrer Materialien nehmen wasserdichte Rucksäcke weniger Schmutz auf als z. B. Rucksäcke aus Segeltuch. Außerdem sind sie dank der wasserabweisenden Behandlung des Stoffes leichter zu reinigen.
  • Aufgrund derDicke des Gewebes bieten wasserdichte Rucksäcke einen größeren Schutz gegen Diebstahl und versehentliches Brechen.
  • Wasserdichte Rucksäcke sind in der Regel robuster als normale Rucksäcke. Dickes Nylongewebe und doppelt genähte Nähte sowie Reißverschlüsse mit Regenschutz erhöhen die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit der wasserdichten Rucksäcke erheblich.
  • Es gibt eine Vielzahl von Modellen, die die Bedürfnisse einer Vielzahl von Nutzern erfüllen: Sportler, Wanderer, Motorradfahrer oder Rucksacktouristen, um nur einige zu nennen.
  • Wie herkömmliche Rucksäcke gibt es auch wasserdichte Rucksäcke in vielen verschiedenen Größen, von Kinderrucksäcken mit nur zehn Litern bis hin zu hochwertigen Wander- und Kletterrucksäcken mit bis zu achtzig Litern.

Hombre en montaña

Wasserdichte Rucksäcke sind die wichtigsten Verbündeten derjenigen, die gerne reisen oder Outdoor-Aktivitäten ausüben. (Quelle: Vishwajeet: 95622080/ Pexels.com)

Was sind die wichtigsten Teile eines wasserdichten Rucksacks?

Jeder wasserdichte Rucksack sollte eine Reihe von Grundelementen haben. Hier sind die wichtigsten Punkte, die für die Qualität der Ausrüstung ausschlaggebend sind

  • Handle. Jeder Rucksack sollte einen Griff haben, um ihn zu halten. Der Griff sollte nicht nur bequem sein, sondern auch stark genug, um das Gewicht des beladenen Rucksacks zu tragen.
  • Zips. Sie sind der Schwachpunkt eines jeden wasserdichten Rucksacks, denn wenn sie nicht ausreichend geschützt sind, dringt nach und nach Wasser durch sie hindurch.
  • Die Höhe ist einstellbar. Jeder hochwertige Rucksack sollte höhenverstellbar sein. So kannst du die Höhe des Rucksacks auf deinem Rücken für mehr Komfort und weniger Ermüdung einstellen.
  • Verstellbare Riemen. Es ist wichtig, dass der Rucksack einen Gurt in Taillen- oder Brusthöhe hat. Auf diese Weise sitzt der Rucksack gut und ist nicht unbequem.
  • Polsterung. Bestimmte Teile des Rucksacks, wie der Rücken, die Taille und die Schultergurte, sollten gepolstert sein. Dadurch werden die Beschwerden bei längerem Gebrauch, z. B. bei langen Spaziergängen, minimiert.
  • Atmungsaktive Rückseite. Der Teil des Rucksacks, der mit deinem Rücken in Berührung kommt, sollte aus atmungsaktivem Netzgewebe bestehen. So verhinderst du übermäßiges Schwitzen.

Woraus bestehen wasserdichte Rucksäcke?

Wasserdichte Rucksäcke werden normalerweise aus Stoffen wie Nylon oder Polyester hergestellt, die wasserabweisend behandelt sind. Sie haben in der Regel doppelt genähte Nähte, die verhindern, dass Wasser für eine gewisse Zeit ins Innere gelangt. Heißversiegelte und verschweißte Nähte sind am effektivsten und finden sich in 100% wasserdichten Rucksäcken.

Ein weiteres Material, das bei der Herstellung von wasserdichten Rucksäcken häufig verwendet wird, ist Oxford-Stoff. Dieser Stoff ist eigentlich eine Variante von Polyester, nur dicker. Das 600D Oxford-Gewebe wird am häufigsten für die Herstellung von wasserdichten Koffern und Rucksäcken verwendet. Je höher der D-Denier-Wert, desto dicker und stärker ist der Stoff.

Was sind Rucksackhüllen?

Rucksackhüllen sind Schutzhüllen, die über Rucksäcke gezogen werden, um sie vor Regen zu schützen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und sie passen in eine Vielzahl von Rucksäcken. Sie eignen sich sowohl zum Schutz von nicht wasserdichten Rucksäcken als auch als zusätzlicher Schutz für wasserdichte Rucksäcke.

Diese wasserdichten Protektoren schützen den Rucksack je nach Qualität sowohl vor leichtem, kurzzeitigem Regen als auch vor anhaltenden Regengüssen. Außerdem schützen sie den Rucksack vor Schmutz und Schlamm und verhindern, dass er schmutzig wird, wenn er auf dem Boden steht. Andererseits bieten sie keinen Schutz, wenn der Rucksack längere Zeit mit Wasser in Berührung kommt.

Hombre caminando

Der Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit ist vielleicht der offensichtlichste Vorteil dieser Art von Rucksack. (Quelle: Traub: 455338/ Pixabay.com)

Wie man einen wasserdichten Rucksack richtig benutzt

Wasserdichte Rucksäcke tragen wie alle anderen Rucksäcke das Gewicht deiner Sachen auf deinen Schultern. Es ist daher notwendig, bestimmte Empfehlungen zu befolgen, um mögliche Verletzungen zu vermeiden. Stelle zunächst sicher, dass du die Gurte so einstellst, dass der Rücken des Rucksacks so nah wie möglich an deinem Rücken liegt.

Wasserdichte Rucksäcke haben einen Gurt auf der Brust oder der Taille, damit sie besser an deinem Rücken anliegen: Nutze sie, denn sie sind dazu da, das Gewicht besser zu verteilen, damit deine Schultern nicht zu sehr leiden. Vergiss natürlich die schlechte Angewohnheit, ihn nur auf einer Schulter zu tragen, denn das Gewicht könnte dich beim Laufen auf unebenem Gelände aus dem Gleichgewicht bringen.

Bei kleinen Kindern solltest du besonders darauf achten, dass sie nicht zu viel Gewicht in ihrem Rucksack tragen und die Gegenstände gut verteilt sind. Im Allgemeinen wird davon ausgegangen, dass die Last nicht mehr als 10 % des Gewichts des Kindes betragen sollte. Achte darauf, dass der Rucksack von guter Qualität ist, gepolsterte Gurte hat und breit genug ist, um die Schultern nicht zu verletzen.

Wasserdichte Rucksäcke sind in der Regel haltbarer als normale Rucksäcke.
(Quelle: Free Photos: 1246836/ Pixabay.com)

Wie pflege ich meinen wasserdichten Rucksack?

Die wasserabweisenden Eigenschaften der meisten Sport- und Reiserucksäcke sind auf die wasserdichte Behandlung des Stoffes zurückzuführen, aus dem sie hergestellt sind. Um ihre Lebensdauer zu verlängern, sollten sie sorgfältig gereinigt und gepflegt werden, wobei darauf zu achten ist, dass die wasserdichte Schicht nicht beschädigt wird.

Wasserdichte Rucksäcke können sich mit Schmutz und Gerüchen imprägnieren, die durch häufiges Waschen entfernt werden sollten. Es wird nicht empfohlen, den Rucksack in der Waschmaschine zu waschen, da sich die Gurte und Reißverschlüsse in den Löchern der Trommel verfangen können, was den Rucksack und sogar die Waschmaschine beschädigen kann

  • Um sie mit der Hand zu waschen, tauche den Rucksack in eine Badewanne mit lauwarmem Wasser und ein wenig neutralem Waschmittel.
  • Benutze ein Geschirrtuch, einen Schwamm oder eine weiche Bürste, um Schmutz von innen und außen zu entfernen.
  • Nach dem Spülen hängst du es zum Trocknen kopfüber auf, aber nie in direktem Sonnenlicht.

Kaufkriterien

Egal, ob du einen wasserdichten Rucksack oder eine wasserdichte Tasche für Wasseraktivitäten kaufen möchtest, es gibt einige grundlegende Fragen zu beachten. Der Verwendungszweck deines Rucksacks und der Grad der Wasserdichtigkeit sind einige der wichtigsten Faktoren, aber es gibt noch ein paar mehr zu beachten.

Der Verwendungszweck deines wasserdichten Rucksacks

Der vielleicht wichtigste Faktor bei der Wahl eines wasserdichten Rucksacks ist der Verwendungszweck, für den er bestimmt ist. Ein Rucksack, der für den sporadischen Gebrauch gedacht ist, ist nicht dasselbe wie ein Rucksack, der viel benutzt wird. Weder das Design, noch die Qualität der Materialien, noch die Wasserdichtigkeit sind gleich.

Hombre viendo paisaje

Es gibt eine Vielzahl von Modellen, die die Bedürfnisse einer Vielzahl von Nutzern befriedigen können. (Quelle: Free Photos: 1149877/ Pixabay.com)

Grad der Wasserdichtigkeit

Der Grad der Feuchtigkeitsbeständigkeit des Rucksacks steht in direktem Zusammenhang mit seinem Verwendungszweck. Wenn du gerne mit einem Rucksack auf dem Rücken reist, solltest du dir einen hochwertigen Rucksack kaufen. Der Grad des Wasserschutzes entspricht dem Preis des Rucksacks, aber es lohnt sich, etwas mehr zu bezahlen, damit deine Ausrüstung trocken bleibt.

Wenn du Aktivitäten im Wasser unternimmst, solltest du einen wasserdichten Rucksack in Erwägung ziehen.

Dieser hält das Innere deines Rucksacks trocken, selbst wenn er längere Zeit mit Wasser in Berührung kommt. Manche Schnorchler benutzen sie sogar als Bojen, um ihre Position zu markieren. Wasserdichte Taschen haben in der Regel ein kleineres Fassungsvermögen als Rucksäcke.

Fassungsvermögen

Beim Kauf eines wasserdichten Rucksacks ist es wichtig, dass du beim Fassungsvermögen nicht sparst. Für leichte, kurzfristige Aktivitäten wie Trekking oder Radfahren ist es ratsam, ein Modell mit einem Fassungsvermögen zwischen 15 und 20 Litern zu wählen. Wenn du ihn auf eine Reise oder einen Campingausflug mitnehmen willst, solltest du einen mit einem Fassungsvermögen von mindestens 30 Litern kaufen.

Die Größe deines Rucksacks sollte sich auch nach deiner eigenen Körpergröße richten. Du solltest ein Modell wählen, das zu deinen Proportionen passt, ohne zu groß oder zu klein zu sein. Der Rucksack, den du auswählst, sollte auch an die Form und Größe der Gegenstände angepasst sein, die du transportieren willst. Einige Rucksäcke sind speziell für den Transport von Laptops oder Fotoausrüstung konzipiert.

Hombre con brazos extendidos

Wie herkömmliche Rucksäcke gibt es auch wasserdichte Rucksäcke in vielen verschiedenen Größen. (Quelle: Burns: Lh2qwkppkf8/ Unsplash.com)

Fächer

Die Anzahl und Anordnung der Fächer ist ein weiteres wichtiges Merkmal bei der Auswahl eines wasserdichten Rucksacks. Auf Reisen und bei Outdoor-Aktivitäten ist es wichtig, dass du deine Sachen ordentlich und griffbereit hast. Einige Modelle haben einen wasserdichten Innensack, um nasse Kleidung von anderen Gegenständen zu trennen.

Einige wasserdichte Rucksäcke sind mit Haken ausgestattet, an denen du verschiedene Gegenstände wie Taschen, Flaschen oder Schlafsäcke aufhängen kannst. 100% wasserdichte Taschen hingegen haben in der Regel nicht allzu viele Fächer. Sie haben normalerweise eine röhrenförmige Form, ein Hauptfach und ein oder zwei kleine Außentaschen.

Komfort

Komfort ist ein weiterer entscheidender Faktor bei der Wahl deines Rucksacks. Denke daran, dass du ihn in den meisten Fällen stundenlang tragen wirst, also achte darauf, dass die Gurte breit und gepolstert sind. So vermeidest du Schulterbeschwerden und im schlimmsten Fall Verletzungen.

Um das Gewicht besser zu verteilen, haben die meisten Modelle Gurte, die sich über Brust und Taille verstellen lassen. So wird sichergestellt, dass der Rucksack sicher auf dem Rücken sitzt und die Last ausgewogen ist. Achte darauf, dass er eine atmungsaktive Rückseite hat, die verhindert, dass ein längerer Kontakt mit deinem Körper übermäßiges Schwitzen verursacht.

Mochila con zapatos

Jeder Rucksack sollte einen Griff haben, um ihn zu halten. Der Griff sollte nicht nur bequem sein, sondern auch stark genug, um das Gewicht des beladenen Rucksacks zu tragen. (Quelle: Yadamons: 134132741/ 123rf.com)

Starke, hochwertige Materialien

Die Qualität der Materialien in einem wasserdichten Rucksack ist entscheidend, um böse Überraschungen zu vermeiden. Das ist natürlich ein Faktor, der in der Regel einen höheren Aufwand bedeutet, aber es ist eine Ausgabe, die sich lohnt. Vergewissere dich, dass die Nähte stabil sind, sowohl am Körper des Rucksacks als auch an den Gurten und Griffen.

Achte auch darauf, dass die Reißverschlüsse gut geschützt sind.

Idealerweise kaufst du einen Rucksack aus hochwertigem Material wie Nylon mit mehreren Schichten, damit das Innere des Rucksacks trocken bleibt. Der Stoff, der für Bootssegel verwendet wird – Dacron – wird auch von einigen Rucksackherstellern verwendet. Es ist ein sehr robustes und stark wasserabweisendes Material, das nur in High-End-Rucksäcken verwendet wird.

Farbe

Ästhetik ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl deines wasserdichten Rucksacks. Wenn du nach einer Abwechslung vom eintönigen Schwarz oder Grau suchst, gibt es viele Rucksackmodelle in leuchtenden, fröhlichen Farben. Wasserdichte Taschen werden oft in leuchtenden Farben wie Rot, Orange oder Gelb hergestellt, da sie manchmal als Bojen beim Tauchen verwendet werden.

In warmen Klimazonen ist es am besten, helle Rucksäcke zu wählen. Sie reflektieren die Sonnenstrahlen besser und halten dein Hab und Gut kühler, was für Elektronik und Lebensmittel wichtig ist. Leuchtende Farben eignen sich für Aktivitäten im Wald und in den Bergen, da sie es leichter machen, in der Ferne gefunden zu werden.

Bestimmte Teile des Rucksacks, wie der Rücken, die Taille und die Schultergurte, sollten gepolstert sein. Dadurch werden Beschwerden bei längerem Gebrauch, z. B. bei langen Wanderungen, minimiert. (Quelle: Omar: Q-zdaa-tVq4/ Unsplash.com)

Preis-Leistungs-Verhältnis

Dein Budget bestimmt, für welche Art von Rucksack du dich entscheidest. Allerdings gibt es auf dem Markt gute wasserdichte Rucksäcke zu günstigen Preisen. Ein guter Wander- oder Fahrradrucksack kostet in der Regel um die 30 €, während ein Campingrucksack um die 50 € kosten kann.

Wasserdichte Taschen sind erschwinglicher und obwohl einige bis zu 60 € kosten, liegen die meisten bei 15-20 €. Wasserdichte Taschen sind auch sehr erschwinglich. Die meisten kosten zwischen 5 und 10 €, manche sogar weniger. Sie sind eine gute Option für alle, die keinen wasserdichten Rucksack brauchen, aber trotzdem für den Fall eines Regens gerüstet sein wollen.

Fazit

Wer draußen aktiv ist oder mit einem Rucksack auf der Schulter reist, weiß, wie wichtig ein wasserdichter Rucksack ist. Grundsätzlich gibt es drei Arten: feuchtigkeitsabweisend, wasserfest und wasserdicht. Unsere Wahl hängt weitgehend davon ab, wofür wir den Rucksack verwenden wollen.

Die Wahl eines wasserdichten Rucksacks ist wichtig, wenn wir unsere Sachen vor Feuchtigkeit schützen wollen. In diesem Artikel haben wir versucht, die Zweifel zu klären, die diese Art von Rucksäcken aufwirft, z. B. aus welchen Materialien sie bestehen, wie man sie richtig benutzt oder wie man sie richtig reinigt.

Wenn du denkst, dass du etwas beizutragen hast, laden wir dich ein, uns deine Meinung im Kommentarbereich zu hinterlassen. Und wenn du unseren Artikel nützlich und interessant fandest, hilf bitte anderen, indem du ihn in deinen sozialen Netzwerken teilst.

(Bildquelle: Tgh: 1312226/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte